Pull down to refresh...
zurück

Bewilligungspraxis der Stadt Winterthur wirft Fragen auf

Der Knatsch um das Fonduechalet Wintialp zieht weitere Kreise. Nachdem die Stadt der Wintialp trotz Einwänden der Grünen die Bewilligung erteilt hat, muss ein ähnliches Projekt klein beigeben.

18.01.2021 / 06:49 / von: mle
Seite drucken Kommentare
2
Während das Fonduechalet Wintialp eine Bewilligung von der Stadt Winterthur erhalten hat, ist das Fondue-Tipi in Oberwinterthur abgeblitzt. (Symbolbild: Pixabay.com/marcelkessler)

Während das Fonduechalet Wintialp eine Bewilligung von der Stadt Winterthur erhalten hat, ist das Fondue-Tipi in Oberwinterthur abgeblitzt. (Symbolbild: Pixabay.com/marcelkessler)

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Das Fonduechalet Wintialp im Winterthurer Stadtpark ist von den Grünen bekämpft worden. Sie störten sich an den Kaminen vor dem Chalet sowie am Lärm und forderten in einem Vorstoss Grenzwerte für Emissionen. Die Wintialp erhielt die Bewilligung trotzdem.

Das sorgt jetzt für Unverständnis bei einem anderen Gastranbieter. Im Vicus-Pärkli in Oberi wollte Yves Tobler, Vorstand des Ortsvereins Oberwinterthur, zehn Feuerstellen im Freien sowie ein Lappland-Tipi für Fondue aufstellen. Wie der «Landbote» schreibt, hat er - obwohl er ein ähnliches Konzept wie die Wintialp hat - keine Bewilligung erhalten.

«Wir hätten sämtliche Auflagen inklusive Corona-Schutzkonzept problemlos erfüllen können», betont Tobler gegenüber der Zeitung und zeigt sich verständnislos für den Entscheid. 

Die Stadt begründet ihren Entscheid damit, dass das Fondue-Tipi gemäss den Vorgaben des Bundes als Veranstaltung gegolten hätte. Solche seien wegen des Coronavirus aber verboten. Ausserdem sei der Park nicht auf solche Events ausgelegt.

Beitrag erfassen

Karin Buggisbüehl
am 19.01.2021 um 20:06
Gastranbieter: kann man das essen?
Müller
am 19.01.2021 um 16:39
Und wo liegt das Problem bzw was hat das mit der Wintialp bzw. der Stadt zu tun? Wenn eine Veranstaltung aufgrund behördlichen Massnahmen bezüglich COVID nicht bwilligt werden kann, dann ist das so. Sehe da keinen Zusammenhang. Aber hauptsache grün wählen...