Pull down to refresh...
zurück

Bewohner samt Katzen aus brennender Wohnung gerettet

An der Waldeggstrasse 8 in Winterthur hat es am Mittwochmorgen gebrannt. Das Feuer konnte laut Polizei rasch unter Kontrolle gebracht werden, drei Mieter mussten wegen einer möglichen Rauchgasvergiftung ins Spital.

09.01.2019 / 09:40 / von: mle
Seite drucken Kommentare
0
An der Waldeggstrasse 8 in Winterthur hat es am Mittwochmorgen gebrannt. (Bild: RADIO TOP/Elena Oberholzer)

An der Waldeggstrasse 8 in Winterthur hat es am Mittwochmorgen gebrannt. (Bild: RADIO TOP/Elena Oberholzer)

Der Bewohner sowie die beiden Hauskatzen konnten rechtzeitig gerettet werden. (Bild: RADIO TOP/Elena Oberholzer)

Der Bewohner sowie die beiden Hauskatzen konnten rechtzeitig gerettet werden. (Bild: RADIO TOP/Elena Oberholzer)

An der Waldeggstrasse 8 in Winterthur hat es am Mittwochmorgen gebrannt. (Bild: RADIO TOP/Elena Oberholzer)

An der Waldeggstrasse 8 in Winterthur hat es am Mittwochmorgen gebrannt. (Bild: RADIO TOP/Elena Oberholzer)

An der Waldeggstrasse 8 in Winterthur brennt es. (Screenshot: Google Maps)

An der Waldeggstrasse 8 in Winterthur brennt es. (Screenshot: Google Maps)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Mittwochmorgen hat es an der Waldeggstrasse 8 in Winterthur in einem Wohnhaus gebrannt. Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Fünf Bewohner der Liegenschaft sowie zwei Katzen wurden evakuiert. Es mussten drei Mieter wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung mit Rettungswagen ins Spital gebracht werden.

Der durch Russ und Feuer verursachte Schaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt. Wegen des Brandes musste die Waldeggstrasse während über einer Stunde gesperrt werden. Die Ursache des Feuers ist derzeit unbekannt und wird durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland, abgeklärt. 

TELE TOP war beim Löscheinsatz dabei:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare