Pull down to refresh...
zurück

Bunkerbrand der KVA Winterthur nach 20 Stunden gelöscht

Am Donnerstag kam es zu einem Brand im Bunker der Kehrichtverwertungsanlage KVA in Winterthur. Während 20 Stunden versuchten Rettungskräfte, das Feuer zu löschen.

06.12.2019 / 13:14 / von: cgr
Seite drucken Kommentare
0
Der Brand konnte am Freitagmorgen um 9 Uhr komplett gelöscht werden. (Screenshot: Google Maps)

Der Brand konnte am Freitagmorgen um 9 Uhr komplett gelöscht werden. (Screenshot: Google Maps)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Donnerstag gegen 10:30 Uhr kam es zu einem Brand im Bunker der Kehrichtverwertungsanlage KVA Winterthur. Die Feuerwehrleute der Schutz & Intervention haben sofort begonnen, das Feuer zu löschen. 

Der Brandherd befand sich in der Mitte des Bunkers in den unteren Schichten des Abfallstockes, teilte die Stadt Winterthur mit. Die Löschung dauerte deshalb so lange, weil sich einzelne Glutnester immer wieder entzündet haben. Heute morgen um 9 Uhr gab die Feuerwehr von Schutz & Intervention bekannt, dass das Feuer nun komplett gelöscht werden konnte. 

Die Warenannahme, welche während dem Brand gestoppt wurde, kann ab 14 Uhr wieder vollständig für alle Kunden in Betrieb genommen werden. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare