Pull down to refresh...
zurück

Circus Knie feiert keine Premiere – OFFA und Sechseläuten abgesagt

Wegen den neuen Coronabestimmungen des Bundes der Schweizer Nationalzirkus seine Premiere absagen sowie seine Tournee verschieben. Betroffen sind zehn Spielorte. Auch die OFFA wird nicht stattfinden. Auch das Zürcher Sechseläuten findet dieses Jahr nicht statt.

13.03.2020 / 16:43 / von: mma/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die Premiere des Circus Knie muss abgesagt werden. (Archivbild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

Die Premiere des Circus Knie muss abgesagt werden. (Archivbild: KEYSTONE/MELANIE DUCHENE)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das verschärfte bundesrätliche Veranstaltungsverbot, welches er am Freitag beschlossen hat, hat Folgen für viele Grossanlässe. Davon betroffen sind unter anderem die OFFA Frühlings- und Trendmesse in St.Gallen und der Circus Knie.

Die Veranstalter der OFFA gaben am Freitagnachmittag bekannt, dass die Messe aufgrund des Entscheides des Bundesrates nicht abgesagt werden müsse. Die konzeptionelle und inhaltliche Ausrichtung sowie der traditionelle Durchführungstermin während der Frühlingsferien machen ein Verschiebedatum für die bedeutendste Ostschweizer Frühlingsmesse unmöglich. Die OFFA-Messeleitung hat die Aussteller in einem ersten Schreiben bereits informiert.

Ebenfalls betroffen ist die Premiere des Schweizer Nationalzirkus Circus Knie. Diese muss abgesagt werden, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag. Ebenfalls betroffen sind die Gastspiele in Rapperswil, Schaffhausen, Frauenfeld, Wil SG, Winterthur, Buchs SG, Chur, Kreuzlingen, Glarus und St.Gallen.

Auch Sechseläuten abgesagt

Auch das traditionelle Zürcher Sechseläuten fällt dem Virus zum Opfer. Der Anlass wird abgesagt, sagte Victor Rosser vom Zentralkomitee der Zürcher Zünfte ZZZ. Ein Volksfest mit zehntausend Personen sei unter den momentanen Umständen nicht möglich, sagte Rosser. Er zeigte Verständnis für die Entscheide des Bundesrats.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare