Pull down to refresh...
zurück

Das Kaffee mit der weissen Bohne

In Winterthur eröffnet diesen Frühling das Kaffee Bohnenstück. Dort stielt jedoch die weisse Gemüsebohne der Kaffeebohne beinahe die Show: Das Bohnenstück ist nämlich eine lokale Süssspeise auf der Basis der weissen Bohne. Derzeit ist auch noch ein Crowdfunding im Gange.

13.01.2021 / 08:48 / von: szw
Seite drucken Kommentare
1
Sieht aus wie eine hundskommune Süssspeise. Das ist jedoch ein Küchlein aus weissen Bohnen. (Bild: Nadine Aeberli, Kaffee Bohnenstück)

Sieht aus wie eine hundskommune Süssspeise. Das ist jedoch ein Küchlein aus weissen Bohnen. (Bild: Nadine Aeberli, Kaffee Bohnenstück)

Das Bohnenstück aus der Vogelperspektive (Bild: Nadine Aeberli, Kaffee Bohnenstück)

Das Bohnenstück aus der Vogelperspektive (Bild: Nadine Aeberli, Kaffee Bohnenstück)

Sarah Pfister (links), Monika Pfister (Mitte), Nadine Aeberli (rechts) (Bild: Nadine Aeberli, Kaffee Bohnenstück)

Sarah Pfister (links), Monika Pfister (Mitte), Nadine Aeberli (rechts) (Bild: Nadine Aeberli, Kaffee Bohnenstück)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Ab Frühling eröffnet im Oberen Graben in Winterthur ein neues Kaffee – das Kaffee Bohnenstück. Der Hauptakteur dabei ist die kleine Süssspeise aus der weissen Gemüsebohne, eben das Bohnenstück. Die kleine, weisse Bohne verdient laut der Mitgründerin Nadine Aeberli mehr Aufmerksamkeit, als sie das heute kriegt. Denn das Gemüse liefere wertvolle Nährstoffe wie zum Beispiel Proteine oder Eisen.

Im Kaffee soll aber nicht nur Kaffee getrunken und Küchlein gegessen werden. Die drei Jungunternehmerinnen, Sarah Pfister, Monika Pfister und Nadine Aeberli wollen auch lokale Produkte fördern. So können beispielsweise weitere junge Unternehmen ihre Spezialitäten aus der Region im Kaffee präsentieren. Später, wenn es die Corona-Krise wieder zulässt, soll das Kaffee auch als Plattform für Workshops dienen.

Das Vorhaben kostet jedoch auch Geld. Deshalb haben die drei Gründerinnen auch ein Crowdfunding lanciert. Ziel ist es, 20'000 Franken zusammenzukriegen. Der aktuelle Stand liegt bei rund 14'000 Franken.

Auch die Corona-Krise ist natürlich ein erschwerender Faktor. Laut Mitgründerin Nadine Aeberli soll dies jedoch kein Hindernis darstellen, um den Traum zu realisieren.

Im TOP Ufsteller stellt Nadine Aeberli das spezielle Konzept hinter dem Kaffee Bohnenstück vor:

beitrag

Beitrag erfassen

Bettina
am 13.01.2021 um 10:06
Liebes Bohnenstück Cooles Konzept, hört sich sehr interessant an.! Wo kann man euch unterstützen??