Pull down to refresh...
zurück

Das steckt hinter diesen Aufklebern

In der Stadt Zürich sind sie zurzeit häufig gesehen: Die Aufkleber «Sarah Akanji packt aus!». Dahinter steht eine Aktion der Winterthurer Kantonsrätin Sarah Akanji zusammen mit der Unia Zürich-Schaffhausen. Sie setzen sich damit für die Frauenrechte ein.

06.06.2019 / 07:13 / von: sbr
Seite drucken Kommentare
0
Tausende solcher Aufkleber wurden am Mittwoch in der Stadt Zürich verteilt. (Bild: Sarah Akanji packt aus)

Tausende solcher Aufkleber wurden am Mittwoch in der Stadt Zürich verteilt. (Bild: Sarah Akanji packt aus)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

«Es ist Zeit, dass Arbeiterinnen ihre Geschichten erzählen!» titeln die Initianten der Aktion in einer Medienmitteilung. Um auf die Aktion aufmerksam zu machen, haben Aktivistinnen tausende Aufkleber in der Stadt Zürich verteilt. Mit Videos, in denen drei Frauen ihre Geschichten erzählen, wollen die Aktivisten auf den Arbeitsalltag von Frauen aufmerksam machen. Beispielsweise sollen die Bedingungen in der Reinigung verbessert werden.

Kantonsrätin Sarah Akanji sagt zur Aktion, dass nicht nur bekannte Frauen im Mittelpunkt stehen sollten - es sei Zeit, dass Frauen aus der Industrie, Pflege und Reinigung ihre haarsträubenden Geschichten erzählen, die sonst unsichtbar bleiben. 

Was Frauen für Geschichten zu erzählen haben, im Beitrag von TELE TOP:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare