Pull down to refresh...
zurück

Der FC Winterthur wirft den FC St.Gallen aus dem Cup

Der FC Winterthur gewinnt auf der heimischen Schützenwiese mit 2:0 gegen den FC St.Gallen. Die Winterthurer konnten 60 Minuten mit einem Mann mehr agieren.

13.09.2019 / 18:18 / von: swd/pwa
Seite drucken Kommentare
0
Fans und Spieler des FC Winterthur feiern den Sieg. (Bild: RADIO TOP/Manuela Burgermeister)

Fans und Spieler des FC Winterthur feiern den Sieg. (Bild: RADIO TOP/Manuela Burgermeister)

Die Spieler des FC Winterthur liegen sich nach dem Schlusspfiff in den Armen. (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

Die Spieler des FC Winterthur liegen sich nach dem Schlusspfiff in den Armen. (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

Kurz nach der Halbzeitpause konnte der FC Winterthur in Führung gehen. (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

Kurz nach der Halbzeitpause konnte der FC Winterthur in Führung gehen. (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

Vor dem Spiel wurde Pyrotechnik gezündet. (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

Vor dem Spiel wurde Pyrotechnik gezündet. (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

Vor dem Spiel wurde Pyrotechnik gezündet. (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

Vor dem Spiel wurde Pyrotechnik gezündet. (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

Vor dem Spiel wurde Pyrotechnik gezündet. (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

Vor dem Spiel wurde Pyrotechnik gezündet. (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

Vor dem Spiel wurde Pyrotechnik gezündet. (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

Vor dem Spiel wurde Pyrotechnik gezündet. (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

Der FC Winterthur begrüsst den FC St.Gallen auf der Schützenwiese. (Bild: RADIO TOP/ZORA ROTH)

Der FC Winterthur begrüsst den FC St.Gallen auf der Schützenwiese. (Bild: RADIO TOP/ZORA ROTH)

Der FC St.Gallen hat sich bei den Winterthurern schon oft als Knacknuss erwiesen. (Bild: RADIO TOP/Andrea Blatter)

Der FC St.Gallen hat sich bei den Winterthurern schon oft als Knacknuss erwiesen. (Bild: RADIO TOP/Andrea Blatter)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Challenge League Vertreter FC Winterthur gewinnt mit 2:0 gegen den FC St.Gallen aus der Super League. Damit sorgen die Winterthurer für eine Überraschung im Schweizer Cup. Sie stehen nun im Cup-Achtelfinal. 

Die wichtigsten Szenen und die Stimmen - im Beitrag von TELE TOP:

video

Nach der ersten Halbzeit im Cup-Sechzehntelfinal stand es noch 0:0 unentschieden. Der Torhüter des FC St.Gallen, Jonathan Klinsmann, musste jedoch nach 31 Minuten das Feld verlassen. Für ein Foul am Winterthurer Roman Buess sah er die rote Karte.

Kurz nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit konnte der FC Winterthur in Führung gehen. Torschütze in der 48. Minute war Anas Mahamid. In der Nachspielzeit konnte der FC Winterthur auf 2:0 erhöhen. Torschütze war Nuno Da Silva.

Die Spieler des FC Winterthur liessen sich nach dem Sieg feiern (Video: RADIO TOP/Manuela Burgermeister)

video

Der gefoulte Roman Buess sagt, wie er die rote Karte gegen den FC St.Gallen erlebt hat:

audio

Der FC St.Gallen Stürmer Cedric Iten spricht über eine bittere Niederlage:

audio

Der FC Winterthur hat bereits im Vorfeld auf eine Überraschung gehofft, wie Akteure im Beitrag von RADIO TOP sagten: 

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare