Pull down to refresh...
zurück

«Die Leute nehmen ihre Verantwortung wahr»

Rund 30 Mal musste die Stadtpolizei Winterthur wegen Verstösse gegen die Coronavirus Verordnung ausrücken.

29.03.2020 / 16:48 / von: nst
Seite drucken Kommentare
0
Rund 30 Mal musste die Stadtpolizei Winterthur wegen Verstösse gegen die Coronavirus Verordnung ausrücken. (Symbolbild: Stadtpolizei Winterthur)

Rund 30 Mal musste die Stadtpolizei Winterthur wegen Verstösse gegen die Coronavirus Verordnung ausrücken. (Symbolbild: Stadtpolizei Winterthur)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Stadtpolizei zieht eine positive Bilanz über das Wochenende. Viele Leute seien zu Hause geblieben. Dennoch mussten sie oft ausrücken erklärt Michael Wirtz von der Stadtpolizei Winterthur: «Am Samstagnachmittag erhielten wir sehr viele Anrufe von Leuten, die beobachtet haben, dass Menschen auf der Strasse die Mindestabstände nicht eingehalten haben. »Die Stadtpolizei Winterthur musste alleine am Samstag über 30 Mal ausrücken.

Im Moment werden keine Örtlichkeiten wie Parks etc.abgesperrt. Sollte es aber vermehrt zu Menschenansammlungen kommen, werde dies geprüft.

Weitere Entwicklungen zum Coronavirus im Ticker.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare