Pull down to refresh...
zurück

Drogenhändler mit 900 Gramm Kokain in Winterthur verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat einen mutmasslichen Kokaindealer verhaftet. Der Mann hatte 900 Gramm Kokain und mehrere tausend Franken in Bar in seinem Rucksack.

24.05.2022 / 14:57 / von: sda/evo
Seite drucken Kommentare
0
Die Polizei stellte 900 Gramm Kokain sicher. (Symbolbild: KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI)

Die Polizei stellte 900 Gramm Kokain sicher. (Symbolbild: KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montagabend in Winterthur einen mutmasslicher Betäubungsmittelhändler verhaftet. Wie die Behörde mitteilt, führten polizeiliche Ermittlungen die Fahnder zu einer Liegenschaft, vor der sie einen verdächtigen Mann vorfanden. Bei der Kontrolle seines Rucksacks entdeckten die Fahnder 900 Gramm Kokain und Bargeld im Wert von mehreren tausend Franken.

Der 30-Jährige aus der Dominikanischen Republik muss sich nun wegen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten, wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Er wurde der Staatsanwaltschaft Winterthur-Unterland zugeführt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare