Pull down to refresh...
zurück

EHC Kloten noch nicht Qualisieger

Der EHC Kloten verpasst mit einer 2:3-Heimniederlage gegen Visp den vorzeitigen Qualifikationssieg in der Swiss League. Auch für Thurgau und Winterthur setzt es Niederlagen ab.

11.02.2020 / 23:03 / von: das/sda
Seite drucken Kommentare
1
Der EHC Kloten verliert das Heimspiel gegen Visp. (Bild: twitter.com/EHC_Kloten_1934)

Der EHC Kloten verliert das Heimspiel gegen Visp. (Bild: twitter.com/EHC_Kloten_1934)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Anton Ranov erzielte für Visp mit dem 3:1 in Kloten das Siegtor. Mit einer Parforceleistung könnte Cupsieger Ajoie in der letzten Runde Kloten zwar noch überflügeln und von Platz 1 verdrängen. Weil die Jurassier dabei aber unter anderem eine Tordifferenz von 17 Treffern wettmachen müssen, ist dem EHC der Qualisieg kaum mehr zu nehmen.

Ajoie setzte sich gegen La Chaux-de-Fonds sicher mit 5:1 durch. Ausgerechnet Verteidiger Alain Birbaum war der einzige Doppeltorschütze. Der HC Thurgau musste sich im Auswärtsspiel den Ticino Rockets mit 3:6 geschlagen geben. Und für den EHC Winterthur setzte es gegen Olten eine 1:4-Niederlage ab.

Vor der letzten Runde steht damit noch keine Playoff-Paarung fest. Mit Ausnahme von Visp (4.) ist noch keine andere Klassierung der Playoff-Teilnehmer in den Top 8 bereits fix. Ajoie spielt in der letzten Runde bei EVZ Academy, Kloten gastiert bei Thurgau.

Beitrag erfassen

Engler Thomas
am 12.02.2020 um 09:31
Grüezi wohlAnmerkung: im Direktduell Kloten gegen Ajoie steht es nicht 6-9 sondern 6-6 nach Punkten. Ajoie gewann in Kloten 4-6 (nach 60min) und 2-3 (nach Overtime). Kloten gewann in Ajoie 2-3 (nach Penalty) und 1-3 (nach 60min).Somit dürfte der Qualisieg nur noch vom Torverhältnis dem EHC Kloten zu nehmen sein, was extrem schwierig wird für Ajoie.