Pull down to refresh...
zurück

EHC Winterthur geht gegen Ajoie unter

In der Eishockey Swiss League hat der EHC Winterthur gegen den HC Ajoie gleich mit 1:9 verloren. Damit liegen die Winterthurer weiterhin auf dem zweitletzten Tabellenplatz. Die GCK Lions haben sich indes erstmals seit sieben Jahren wieder für die Playoffs qualifiziert.

25.01.2020 / 19:34 / von: abl/sda
Seite drucken Kommentare
0
Der EHC Winterthur unter Captain Zack Torquato verliert deutlich. (Bild: twitter.com/@ehcwinterthur)

Der EHC Winterthur unter Captain Zack Torquato verliert deutlich. (Bild: twitter.com/@ehcwinterthur)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Weil Aufsteiger Sierre zuhause gegen Langenthal 4:7 verlor und die GCK Lions gleichzeitig ihr Heimspiel gegen die EVZ Academy 7:5 gewinnen konnten, können die Zürcher vier Runden vor dem Ende der Qualifikation nicht mehr aus den Top 8 verdrängt werden. Das entscheidende Tor zum 6:5 für das Farmteam der ZSC Lions gelang dem Amerikaner Ryan Hayes, nachdem die Junglöwen zuvor 1:3, 2:4 und 3:5 in Rückstand gelegen hatten. Hayes zeichnete sich als Doppeltorschütze aus, sein Teamkollege Leonardo Fuhrer glänzte mit einem Hattrick.

Sollte La Chaux-de-Fonds im Abendspiel gegen Visp einen Punkt holen, stünden auch die Neuenburger als achter und letzter Playoff-Teilnehmer fest.

An der Tabellenspitze könnte im Kampf um den Qualifikationssieg derweil eine Entscheidung gefallen sein. Das zweitplatzierte Olten musste beim 1:3 auswärts gegen Thurgau erstmals nach zuletzt sieben Siegen wieder als Verlierer vom Eis. Sollte Kloten im Abendspiel gegen den Tabellenletzten Biasca Ticino Rockets gewinnen, würden die Zürcher Unterländer ihre Leaderposition vor dem Direktduell am Mittwoch gegen Olten auf fünf Punkte ausbauen.

Auch Cupfinalist Ajoie darf sich noch Chancen auf Platz 1 ausrechnen. Die Jurassier liegen nach dem 9:1-Kantersieg in Winterthur nur noch zwei Punkte hinter Olten. Der kanadische Stürmer Jonathan Hazen erzielte für die Gäste seine Saisontore 34 bis 36.

Der EHC Winterthur macht seiner Enttäuschung nach der Partie auf Twitter Luft:

 

Irgendwann geht es wieder aufwärts... Erneut deutliche Klatsche. pic.twitter.com/DChLuVYVCc

— EHC Winterthur (@ehcwinterthur) January 25, 2020

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare