Pull down to refresh...
zurück

Eine Legende tritt ab

Pfadi-Trainer Adrian Brüngger verlässt Pfadi Winterthur nach über 14 Jahren. Er geht als Meister-Trainer. Gleich nach dem entscheidenden Finalspiel gegen die Kadetten Schaffhausen zeigt sich Brüngger emotional.

18.06.2021 / 08:30 / von: nst
Seite drucken Kommentare
0
Adi Brüngger holt den Schweizermeister Titel zurück nach Winterthur. (Bild: Martin Deuring/deuring-photography.com)

Adi Brüngger holt den Schweizermeister Titel zurück nach Winterthur. (Bild: Martin Deuring/deuring-photography.com)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Nach 14 Jahren ist Schluss. Trainer Adrian Brüngger verlässt Pfadi Winterthur. Kurz nach der Partie kann er seine Emotionen kaum in Worte fassen: «Ich bin völlig überwältigt von der guten Leistung meiner Jungs. Auf der anderen Seite ist natürlich Wehmut da.»

Als feststand, dass Pfadi Winterthur Schweizer Meister ist, wurde gejubelt. Gejubelt über den Meistertitel und über den klaren Sieg gegen den Erzrivalen aus Schaffhausen. Gedanken an die Zukunft wollte Brüngger nicht verschwenden: «Es ist jetzt nicht der Moment, um an die Zukunft zu denken. Wir geniessen jetzt den Moment.»

Wie Adrian Brüngger den emotionalen Abschied erlebt hat, im Beitrag von RADIO TOP:

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare