Pull down to refresh...
zurück

Entgleisung in Winterthur: Ursache wahrscheinlich geklärt

Die Unfallursache der Entgleisung von drei Wagen eines Güterzugs in Winterthur ist mit grösster Wahrscheinlichkeit geklärt. Ein Förderbandwagen hat den vorausfahrenden Wagen wohl aus den Weichen gehievt.

16.06.2018 / 17:12 / von: dbu
Seite drucken Kommentare
0
Die Unfallursache der Entgleisung eines Güterzugs in Winterthur ist mit grösster Wahrscheinlichkeit geklärt. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

Die Unfallursache der Entgleisung eines Güterzugs in Winterthur ist mit grösster Wahrscheinlichkeit geklärt. (Bild: Beat Kälin/brknews.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Zu diesem Schluss kommen Sicherheitsexperten der SBB und der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST nach einer ersten Analyse. In einer Mitteilung der SBB heisst es: «Aus bisher unbekannten Gründen war eine Arretierung des Förderband-Wagens einer externen Baufirma nicht auf der Position für Zugfahrten eingestellt.»

Die Arretierung sei noch auf der «Baustellenposition» gewesen. In der Folge sei es auf einer Weiche zur Entgleisung gekommen, indem der Förderbandwagen den vorausfahrenden Wagen aus den Schienen gehievt habe.

Die Reparaturarbeiten laufen in Winterthur mit Hochdruck. Gemäss Mitteilung rechnen die SBB damit, den Betrieb durch Winterthur im

Regional- und Fernverkehr voraussichtlich am Sonntagmittag teilweise wieder in Betrieb nehmen zu können.

 Der Güterzug war am frühen Freitagabend entgleist und sorgte für ein riesiges Chaos.

Eine Übersicht, welche Züge ausfallen, gibt es hier.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare