Pull down to refresh...
zurück

Fahrermangel: Stadtbus Winterthur muss Angebot reduzieren

Stadtbus Winterthur kämpft mit einem temporären Personalmangel bei den Chauffeurinnen und Chauffeuren. Aus diesem Grund wird das Angebot vorübergehend reduziert. Bei drei Linien wird der Takt reduziert, eine Linie wird komplett eingestellt.

02.12.2021 / 14:09 / von: mma
Seite drucken Kommentare
5
Wegen des Fahrermangels muss Stadtbus das Angebot anpassen. (Archivbild: KEYSTONE/STEFFEN SCHMIDT)

Wegen des Fahrermangels muss Stadtbus das Angebot anpassen. (Archivbild: KEYSTONE/STEFFEN SCHMIDT)

5
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Personalsituation bei Stadtbus Winterthur ist aktuell wegen zahlreicher längerer krankheitsbedingter Ausfälle sehr angespannt. Zudem kommen nun ebenfalls wieder vermehrt Corona-Ansteckungen und Quarantänen dazu, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilt.

Was dieser Personalmangel für Folgen hat, im Beitrag von RADIO TOP:

audio

Aus diesem Grund passt Stadtbus Winterthur nun den Fahrplan an. Ab dem 6. Dezember wird die Linie 2E komplett eingestellt. Ab dem 13. Dezember wird auf den Linien 1, 2 und 3 der Takt reduziert.

Die Taktreduktion im Detail: 

Bild: Stadtbus Winterthur

Die Änderungen gelten gemäss Stadtbus bis voraussichtlich am 31. Dezember 2021.

Beitrag erfassen

Kurmann
am 03.12.2021 um 19:45
Sämtliche Busbetriebe haben beschlossen ab 70 Jahren keine Fahrer mehr anzustellen. Es gibt aber viele die noch fähig wären Busse zu lenken, und gerne weiter fahren würde ! EinEhemaliger !
Steuerzahler
am 03.12.2021 um 09:01
Mit Tempo 30 wirds dann noch lustigerMehr Busse und noch längere Intervalle
Janine S.
am 02.12.2021 um 18:52
Das geschieht SBW ehrlich gesagt Recht. Wer Mitarbeitern Kollisionen unterstellt und die Überwachungskamera das Gegenteil beweist, wer verdeckt Kontrollfahrten macht und damit das Personal unter unnötigen Druck setzt, darf sich über zu viele Kranke nicht wundern. Und natürlich sparen, sparen, sparen. Hoffentlich lernt man hier was.
Wieland
am 02.12.2021 um 16:01
Wann tragen die Arbeiter und Kontroleure (zum Teil) ihre Masken
Mannhard Manuel
am 02.12.2021 um 14:23
Die Pandemie der Ungeimpften wird zur Pandemie der Ignoranten. Ins Büro kommen nur noch Zertifizierte, es gilt Abstand, falls nötig Maske.An den Weihnachts-Parties aber soll’s krachen. Null Vorsicht, alle aufeinander – Ischgl in Zürich.So geplant von einem UBS-Bereich für den 9. Dezember. Im Aura in Zürich, einem bekannten Fest-Lokal, wo die Bässe wummern und die Menschen sich ins Ohr schreien, soll ein Jahr der XXL-Klasse gefeiert werden.Gewinne hoch, Boni durch die Decke – We are the Champions.