Pull down to refresh...
zurück

FC Winterthur will keine Geschenke verteilen

Der FC Winterthur kann grossen Einfluss haben auf den Abstiegskampf in der Challenge League. Die Winterthurer spielen noch gegen drei Teams vom Tabellenende. Das erste ist am Donnerstag gegen Chiasso.

15.05.2019 / 17:01 / von: meg
Seite drucken Kommentare
0
Der FC Winterthur trifft am Donnerstagabend auf Chiasso (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

Der FC Winterthur trifft am Donnerstagabend auf Chiasso (Bild: RADIO TOP/Daniel Schmuki)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Für Winterthur geht es in den letzten drei Saisonspielen sportlich um nichts mehr. Der Club kann nicht mehr aufsteigen, ist aber auch nicht in Abstiegsgefahr. Ganz anders sieht die Situation für Chiasso aus. Die Tessiner sind Tabellenletzter und in akuter Abstiegsgefahr. Dennoch stellt der FC Winterthur klar, dass sie keine Geschenke verteilen wollen. Der Spieler Remo Arnold sagt: «Das sind wir unseren Gegnern schuldig und auch uns selbst. Wir geben in den letzten drei Spielen alles.» Schliesslich gehe es auch darum mit einem guten Gefühl in die Ferien zu gehen.

Der FCW-Trainer Ralf Loose erinnert zudem: «Gegen Chiasso haben wir noch eine Rechnung offen. Wir haben gegen sie das letzte Heimspiel verloren.» Im Spiel am Donnerstag wolle er sein Team offensiv sehen. Die Mannschaft soll viele Chancen kreieren und Druck machen.

RADIO TOP hat mit Spielern und dem Trainer über das Spiel gegen Chiasso gesprochen:

audi

Das Spiel auf der Winterthurer Schützenwiese beginnt am Donnerstag um 20.00 Uhr.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare