Pull down to refresh...
zurück

FC Winterthur wird Stadionverbot gegen eigenen Fan aussprechen

Der FC Winterthur zieht Konsequenzen aus den Vorfällen beim Derby gegen den FC Schaffhausen. Der Club wird ein Stadionverbot gegen einen FCW-Anhänger verhängen, wie der Geschäftsführer des FC Winterthur Andreas Mösli gegenüber RADIO TOP sagt.

28.05.2019 / 15:09 / von: lli
Seite drucken Kommentare
0
FC Winterthur spricht Stadionverbot aus. (Bild: RADIO TOP Reporter)

FC Winterthur spricht Stadionverbot aus. (Bild: RADIO TOP Reporter)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Beim Fan, der das Stadionverbot erhalten soll, handelt es sich um einen deutschen Staatsangehörigen, wie FCW-Geschäftsführer Andreas Mösli gegenüber RADIO TOP bekannt gibt. Der Mann hatte den Gästesektor in der Halbzeitpause gestürmt.

Der FC Winterthur pflegt eine Fanfreundschaft mit den Fans des Bundesligaclubs FSV Mainz 05. Einen Zusammenhang diesbezüglich sei aber noch nicht gesichert, sagt Andreas Mösli. Der Club möchte zuerst noch Gespräche mit seinen Fans führen. Diese finden voraussichtlich nächste Woche statt.

Die ganze Geschichte samt Updates nochmals zusammengefasst: 

audio 

Im Spiel des FC Winterthur gegen den FC Schaffhausen drangen Winterthurer während der Halbzeitpause in die Gästekurve ein. Daraufhin zeigten die Schaffhauser-Fans ein sexistisches und frauenfeindliches Transparent.  Die Polizei hat mittlerweile die Ermittlungen gegen Fans des FC Schaffhausen aufgenommen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare