Pull down to refresh...
zurück

Fluchtauto von Winterthurer Verfolgungsjagd offenbar zuvor geklaut

Am Mittwochabend flüchtete ein Mann vor der Stadtpolizei Winterthur. Das dafür benutzte Auto war offenbar geklaut.

26.06.2020 / 23:56 / von: rme
Seite drucken Kommentare
0
Das Auto des Flüchtenden soll vor Wochen geklaut worden sein. (Screenshot: TELE TOP)

Das Auto des Flüchtenden soll vor Wochen geklaut worden sein. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Mittwochabend hat sich ein 25-jähriger Mann mit der Stadtpolizei Winterthur eine Verfolgungsjagd geliefert. Nach einer gezielten Kontrolle flüchtete er mit einem Auto. Dieses soll er zuvor geklaut haben, berichtet «20 Minuten».

So sei es dem Besitzer schon vor Wochen bei einem Einbruch in eine Tiefgarage entwendet worden. Ob allerdings der Mann das Auto selber geklaut hat oder wie er in den Besitz des Autos gekommen ist, sei noch völlig unklar. Die zuständige Staatsanwaltschaft wollte sich dazu offenbar nicht äussern, heisst es weiter.

Der Mann baute mit dem Auto einen Unfall und flüchtete darauf zu Fuss weiter. Kurz darauf übergoss er sich mit Benzin und zündete sich selbst an. Dabei verletzte er sich schwer und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Auch zwei Stadtpolizisten verletzten sich, sie konnten das Spital jedoch bereits wieder verlassen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare