Pull down to refresh...
zurück

Fotomuseum Winterthur hegt Neubaupläne

Das Fotomuseum in Winterthur will sich vergrössern und erneuern. Mit einem Ideenwettbewerb soll ein konkretes Projekte gefunden werden.

05.02.2019 / 20:32 / von: vbu
Seite drucken Kommentare
0
Fotomuseum Winterthur hegt Neubaupläne (Bild: RADIO TOP/Archiv)

Fotomuseum Winterthur hegt Neubaupläne (Bild: RADIO TOP/Archiv)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Mit einem Erweiterungs- und Sanierungsprojekt möchte das Fotomuseum seine Vision eines Museums der Gegenwart realisieren, heisst es in einer Mitteilung des Fotomuseums. Das Museum will so reagieren auf die Digitalisierung und weitere Entwicklungen in den letzten Jahren.

In den letzten zwei Jahren seien die Liegenschaften des Fotomuseums und die mit der Fotostiftung Schweiz gemeinsam genutzten Räumlichkeiten daher einer Analyse unterzogen worden. Nun plant das Fotomuseum einen Erweiterungsbau an der Töpferstrasse 19 sowie eine Sanierung des bestehenden Gebäudes an der Grüzenstrasse 44, verbunden mit Umbauten zur besseren Nutzung. Verschiedene Gebäudeteile der bisher von Fotomuseum und Fotostiftung gemeinsam genutzten Räume an der Grüzenstrasse 45 werden auch in Zukunft gemeinsam genutzt.

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Architektur der ETH Zürich haben dazu Entwürfe erarbeitet. Die 25 eingereichten Beiträge werden vom 15. bis 17. Februar im Fotomuseum ausgestellt. Alle Projekte wurden von einer Jury gesichtet. Welches Projekt weiterverfolgt wird, gibt die Jury dann im Rahmen der Eröffnung am 15. Februar bekannt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare