Pull down to refresh...
zurück

Freibäder bringen sich für Saisonstart auf Vordermann

Für viele Freibäder rückt der Saisonstart näher. Deshalb standen am Freitag noch die letzten Vorbereitungen wie Rasen mähen, Bassins säubern und den Kiosk vorbereiten an. Zu beachten gilt auch dieses Jahr wieder das Schutzkonzept, bei dem die Angaben des Bundes eingehalten werden müssen.

30.04.2021 / 20:51 / von: cba/mle
Seite drucken Kommentare
0
Die Badis bereiten sich auf die neue Saison vor. Wie hier das Parkbad Münchwilen. (Screenshot: TELE TOP)

Die Badis bereiten sich auf die neue Saison vor. Wie hier das Parkbad Münchwilen. (Screenshot: TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Samstag, 1. Mai, startet die Badesaison in den Freibädern Wolfensberg und Münchwilen. Die Vorfreude bei den Mitarbeitenden ist gross. In Münchwilen TG nimmt Bademeister René Nägele die letzten Reinigungsarbeiten vor. Der Münchwiler Bademeister ist seit 28 Jahren im Dienst und hofft trotz angesagtem Regen, auf einen gelungenen Saisonstart: «Wir freuen uns auf unsere Badegäste, ob neue, oder altbekannte.»

Aufgrund der aktuellen Coronasituation, müssen beide Freibäder ein Schutzkonzept einhalten. In der Badi Wolfensberg in Winterthur dürfen sich daher maximal 850 Personen gleichzeitig aufhalten, erzählt Sigi Taormina, die Betriebsleiterin: «Wir rechnen zum morgigen Start mit rund 300 Personen.» Sie will ihre Gäste am Samstag mit einem Fahnenaufzug und Prosecco im Schwimmbecken begrüssen.

Im Interview mit TELE TOP sprechen René Nägele, Bademeister in der Badi Münchwilen und Sigi Taormina, Betriebsleiterin Badi Wolfensberg über den bevorstehenden Saisonstart der Freibäder: 

video 

 

 

 

 

 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare