Pull down to refresh...
zurück

Frischer Look für die TOP-Medien

Die TOP-Medien haben ab heute ein neues Erscheinungsbild. RADIO TOP, TELE TOP und TOP ONLINE treten neu gemeinsam unter der Dachmarke «TOP» auf. Am weit über das Sendegebiet bekannten Blitz wird festgehalten, dieser erhält aber einen trendigen 3D-Look. Auch der Social Media-Auftritt wird den heutigen Bedürfnissen angepasst.

03.05.2021 / 18:00 / von: mco
Seite drucken Kommentare
3
RADIO TOP, TELE TOP und TOP ONLINE kommen neu visuell aus einem Guss und werden unter der Dachmarke TOP zusammengefasst. (Bild: TOP-Medien)

RADIO TOP, TELE TOP und TOP ONLINE kommen neu visuell aus einem Guss und werden unter der Dachmarke TOP zusammengefasst. (Bild: TOP-Medien)

Der TOP-Blitz bleibt als zentrales Element erhalten. (Bild: TOP-Medien)

Der TOP-Blitz bleibt als zentrales Element erhalten. (Bild: TOP-Medien)

Auch die Farben Gelb und Schwarz bleibe im Logo dominant. (Bild: TOP-Medien)

Auch die Farben Gelb und Schwarz bleibe im Logo dominant. (Bild: TOP-Medien)

Bei TOP ONLINE auf der Webseite dominiert ab Montagmorgen weiss das Erscheinungsbild. (Bild: TOP-Medien)

Bei TOP ONLINE auf der Webseite dominiert ab Montagmorgen weiss das Erscheinungsbild. (Bild: TOP-Medien)

Auch das Logo von TOP TWO passt sich dem neuen Design an. (Bild: TOP-Medien)

Auch das Logo von TOP TWO passt sich dem neuen Design an. (Bild: TOP-Medien)

3
Schreiben Sie einen Kommentar

Die TOP-Medien präsentieren ihren neuen Auftritt:

video

Nach rund 20 Jahren im Einsatz verschwinden die alten Logos von RADIO TOP, TELE TOP und TOP ONLINE in den nächsten Wochen und Monaten. Sie machen Platz für den neuen, frischen Look der TOP-Medien. Der etablierte TOP-Blitz bleibt als zentrales Element erhalten, die Farbgebung wirkt aufgefrischt und modern.

«Der Pfeil, zusammen mit den Farben Gelb und Schwarz, ist als Erkennungsmerkmal weit über die Region bekannt», sagt Markus Kammermann, Geschäftsleiter der «Agentur BBK». «Deshalb wollten wir diese Kombination unbedingt beibehalten. Die Stärken der TOP-Medien – Regionalität, Seriosität und Schnelligkeit – finden im aufgefrischten Look ebenfalls ihren Ausdruck.» Der neue Auftritt entstand in den letzten Monaten unter der Federführung der «Agentur BBK» in Sirnach.

Markus Kammermann erklärt, wie sich das neue Logo vom alten unterscheidet: 

audio

Seit der Gründung von RADIO TOP 1998 ist das gelbe Dreieck mit dem schwarzen Pfeil im Einsatz. Auch TELE TOP nutzt den Pfeil und die Farben seit nunmehr über 20 Jahren. Später kamen die Logos von TOP TWO und TOP ONLINE im gleichen Stil dazu.

Der langjährige Geschäftsführer der TOP-Medien, Günter Heuberger schaut auf die Entwicklung der TOP-Logos zurück:

audio


Mit der Übernahme der Geschäftsführung und der noch stärkeren Ausrichtung der TOP-Medien, hin zum regionalen News-Dienstleister, will Philippe Pfiffner ein Zeichen setzen: «RADIO TOP, TELE TOP und TOP ONLINE kommen nun auch visuell aus einem Guss.» Der 40-jährige Geschäftsführer hat den Prozess initiiert und während der gesamten Phase eng begleitet.

Was alles zu einem Logowechsel dazugehört, beschreibt Philippe Pfiffner im Interview:

audio


«Wir bieten unseren Nutzerinnen und Nutzern weiterhin den bewährten ‹Service Public Régional› von morgens früh bis abends spät!»

Genau aus diesem Grund wird am Claim «..diis TOP» festgehalten. Für die Hörerinnen, die Zuschauenden und die Leser wird klar, dass sie von den TOP-Medien regionale und faktenbasierte News erwarten dürfen. Und dabei wollen wir immer die ersten sein, besonders auf TOP ONLINE und unserer App. Auch der Look dieser beiden Plattformen wurde am Montag angepasst.

Ebenfalls neu daher kommen ab heute die Social-Media-Kanäle der TOP-Medien. Gab es bisher separate Kanäle für RADIO TOP und TELE TOP, wird neu zwischen News- und Unterhaltungsinhalten unterschieden. Unsere Follower können nun noch gezielter entscheiden, welchen Inhalt sie abonnieren möchten. Müssen aber auf nichts verzichten. 

Die TOP-Medien mit Hauptsitz in Winterthur beschäftigen rund 100 Mitarbeitende. Die Sendegebiete umfassen im Wesentlichen die Kantone Zürich, Thurgau, Schaffhausen und St.Gallen. RADIO TOP, das auch die beiden Appenzell abdeckt, finanziert sein Budget hauptsächlich aus Werbeeinnahmen und Partnerschaften. TELE TOP erhält als konzessioniertes Fernsehen rund 2,9 Mio Schweizer Franken pro Jahr, der Rest wird ebenfalls durch Werbeeinnahmen finanziert. Beide Unternehmen betreiben zusammen das Newsportal TOP ONLINE, welches die Dienstleistungen von RADIO TOP und TELE TOP multimedial vereint.

Am Hauptsitz in Winterthur haben die alten Logos ausgedient:

video

Beitrag erfassen

Reto
am 06.05.2021 um 13:47
Wenn ihr mir jetzt echt säge das 5 Jungi dynamischi Lüüt nüt schnöners anebringe als so en Langwilige Blitz gelbem hintergrund? :D
Gion Bundi
am 04.05.2021 um 15:50
I würd sega, für da neua Logo isch jeda Franka zviel zahlt.
Johannes Wild
am 04.05.2021 um 12:40
Es wurde Zeit, das Baustellen Logo der Elektriker durch ein eigenes Logo zu ersetzen. Weiterhin viel ErfolgJW