Pull down to refresh...
zurück

GC und Schaffhausen lassen Fans ins Stadion

Beim Spitzenspiel der Challenge League GC gegen den FC Lausanne-Sport am Freitagabend dürfen 400 Fans ins Stadion. GC verteilt die Tickets an die eigenen Saisonkartenbesitzer. Auch der FC Schaffhausen lässt nach der Coronakrise wieder Fans ins Stadion.

26.06.2020 / 14:01 / von: psc
Seite drucken Kommentare
0
Rund 400 Saisonkartenbesitzer können am Freitagabend das Spiel GC gegen FC Lausanne-Sport im Stadion verfolgen. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Rund 400 Saisonkartenbesitzer können am Freitagabend das Spiel GC gegen FC Lausanne-Sport im Stadion verfolgen. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Der FC Schaffhausen gibt doppelt so viele Tickets an seine Fans weiter, wie GC. (Bild: KEYSTONE/Julius Hatt)

Der FC Schaffhausen gibt doppelt so viele Tickets an seine Fans weiter, wie GC. (Bild: KEYSTONE/Julius Hatt)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Freitag vor einer Woche hat der Bundesrat die Coronamassnahmen angepasst. Dazu gehört, dass Grossveranstaltungen mit bis zu 1'000 wieder erlaubt sind. Dies ermöglicht den Fussballvereinen wieder Fans zu den Spielen ins Stadion zu lassen. Die Vereine FC St.Gallen, FC Wil und FC Zürich haben bereits bekannt gegeben, dass sie wieder so viele Fans wie möglich ins Stadion lassen wollen.

GC gibt nur 400 Tickets an die Fans weiter 

Nun lässt auch GC wieder Fans ins Stadion. Laut einer Mitteilung kann GC insgesamt 800 Tickets vergeben. Die Hälfte davon wird an Sponsoren, Gönner und Partner abgegeben. Die restlichen Tickets sind für Saisonkartenbesitzer reserviert. Wer eines der 400 Tickets will, muss sich mit dem vollständigen Namen, Telefonnummer und Ticketnummer der Saisonkarte per Mail bei GC melden. Bereits am Freitagabend im Heimspiel gegen den Leader Lausanne-Sport können die Fans ihre Mannschaft anfeuern.

Schaffhauser lassen 850 Fans ins Stadion

Genauso wie GC hat auch der FC Schaffhausen mitgeteilt, dass er wieder Fans den Zutritt zum Stadion gewähren will. Ganz nach Vorlage des Bundes teilt er seine Fans in verschiedene Sektoren ein. Im Sektor A dürfen rund 300 Saisonkartenbesitzer das Spiel verfolgen. Im Sektor B sind 200 Saisonkartenbesitzer zugelassen und weitere 50 Tickets gehen in den Vorverkauf. Diese können also auch von Personen erworben werden, die keine Saisonkarte besitzen. Auch im Sektor C sind 50 Nichtsaisonkartenbesitzer zugelassen und zusätzliche 250 Plätze können von Aboinnhaber besetzt werden. Der FC Schaffhausen öffnet seine Tore erstmals beim Heimspiel vom Dienstag für die Fussballfans.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare