Pull down to refresh...
zurück

Hälfte des Gesundheitspersonals am KSW gegen Corona geimpft

Die anfängliche Impfskepsis unter dem Pflegepersonal sinkt offenbar. Das Pflegepersonal ist, je nach Kanton, schon grösstenteils gegen das Coronavirus immunisiert. Das Kantonsspital Winterthur KSW befindet sich mit seiner Impfquote im Mittelfeld.

10.05.2021 / 04:46 / von: cgr
Seite drucken Kommentare
0
Die Impfquote beim Gesundheitspersonal unterscheidet sich stark von Kanton zu Kanton. (Bild: Keystone/Laurent Gillieron)

Die Impfquote beim Gesundheitspersonal unterscheidet sich stark von Kanton zu Kanton. (Bild: Keystone/Laurent Gillieron)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Mitarbeitende des Gesundheitspersonals werden in der Corona-Krise prioritär. Dementsprechend hoch ist der Anteil Geimpfter im Vergleich zur Gesamtbevölkerung. Wie eine Umfrage von «CH-Media» zeigt, sind beispielsweise im Kantonsspital Winterthur 51% der Belegschaft gegen das Virus geimpft.

Es gibt jedoch markante Unterschiede: So sind im Kantonsspital bereits 80% Prozent der Mitarbeitenden vollständig gegen das Coronavirus geimpft. Im Mittelfeld befindet sich neben dem KSW auch der Kanton Thurgau mit einer Impfquote des Spitalpersonals von 55%. Das Schlusslicht bildet unter anderem das Unispital Basel mit 16%.

Der Verband des Pflegepersonals zeigt sich gegenüber der Zeitung zufrieden mit dem Ergebnis der Umfrage. In den meisten Kantone sei der Zugang zur Impfung für das Gesundheitspersonal gewährleistet. Auch würden sich häufiger auch Personen aus dem Gesundheitswesen impfen lassen, welche sich normalerweise nicht sofort eine Spritze setzen lassen. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare