Pull down to refresh...
zurück

Impfstrategien im TOP-Sendegebiet

Die Corona -Impfung sorgt für grosse Unterschiede in den Kantonen im TOP-Sendegebiet. Gewisse Kantone sind sehr schnell. Andere sind langsamer. Wir haben den Überblick.

03.05.2021 / 14:05 / von: jmi
Seite drucken Kommentare
0
Die verschiedenen Impfstrategien der Kantonen im TOP-Land im Überblick. (Symbolbild: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)

Die verschiedenen Impfstrategien der Kantonen im TOP-Land im Überblick. (Symbolbild: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Im Kanton Appenzell Ausserhoden können sich in rund zwei Wochen Personen ab 16 Jahren für eine Corona-Impfung anmelden. Im Kanton nebendran in St.Gallen ist die Impfkampagne noch nicht soweit. Eine Gemeinsamkeit gibt es aber in allen Kantonen: In allen können sich Impfwillige registrieren lassen. Der grosse Unterschied liegt bei der Anmeldung für einen Impftermin.

Kantone Appenzell Innen- und Ausserhoden

Im Kanton Appenzell Ausserhoden können sich alle ab 16 Jahren für eine Impfung anmelden. So kommen sie auf die Warteliste. Wann die Personen ihren Impftermin explizit bekommen, ist aber noch nicht klar. Im Kanton Appenzell können sich zwar auch alle Personen ab 16 Jahren für eine Corona-Impfung registrieren. Effektiv anmelden können sich aber weiterhin nur besonders gefährdete Personen.

Kanton Thurgau

Alle Thurgauerinnen und Thurgauer ab 65 Jahren können sich jetzt gegen das Coronavirus impfen lassen. Zusätzlich können sich alle Personen aus dem Gesundheitswesen oder Personen, die im Gefängnis oder in einem Alters- oder Pflegeheim arbeiten anmelden. Auch werden Personen die mit Risikopatienten zusammenleben prioritär geimpft.  Bis Ende Mai sollen alle Personen die einer Risikogruppe angehören ihre erst Impfung erhalten haben. Alle anderen Impfwilligen können sich registrieren lassen und wenn die jeweiligen Impfgruppen frei geschalten werden, werden diese ihren Termin über ein SMS erhalten.

Kanton Zürich

In Zürich können sich neben den Risikopatienten alle Personen ab 50 Jahren für die Corona-Impfung anmelden. Personen ab 16 Jahren die eine chronische Krankheit haben und Personen aus Gesundheitswesen impfen lassen. Wenn weitere Impftermine frei werden, informiert der Kanton Zürich über die App von Alertswiss.

Kanton St. Gallen

Ein Impftermin bekommen neben den Risikopatienten und dem Gesundheitspersonal alle Personen ab 55 Jahren. Registrieren lassen können sich im Kanton alle Personen ab 18 Jahren.

Kanton Schaffhausen

Im Kanton Schaffhausen können sich alle Personen ab 65 Jahren für eine Corona- Impfung anmelden. Jüngere Leute ab 16 Jahren können sich impfen lassen, die selber an einer chronischen Krankheit leiden, im Gesundheitswesen arbeiten oder mit einem Risikopatienten zusammenwohnen. Registrieren können sich im Kanton alle ab 16 Jahren

Im Beitrag von RADIO TOP wird erklärt wie die Impfstrategien der einzeln Kantonen aussieht:

audio

Beitrag erfassen

Keine Kommentare