Pull down to refresh...
zurück

Kadetten gewinnen Spitzenkampf gegen Pfadi

Die Kadetten Schaffhausen sind nach vier Runden der Handball-NLA als einziges Team noch ungeschlagen. Den Spitzenkampf gewannen sie gegen Pfadi Winterthur 37:35.

19.09.2020 / 21:51 / von: lny
Seite drucken Kommentare
0
Pfadi Winterthur unterliegt im Spitzenkampf den Kadetten Schaffhausen. (Bild: Martin Deuring/deuring photography)

Pfadi Winterthur unterliegt im Spitzenkampf den Kadetten Schaffhausen. (Bild: Martin Deuring/deuring photography)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Kadetten Schaffhausen gewinnen den Spitzenkampf im gegen Pfadi Winterthur mit 37:35. Damit sind sie als einziges Team noch ungeschlagen. 

Im Duell der beiden einzigen zuvor noch verlustpunktlosen Teams hatten die Kadetten das Geschehen mehrheitlich ziemlich souverän im Griff. Ab dem 1:1 lagen die Schaffhauser bis zum Ende immer in Führung. So nützten den Pfadern auch die zehn abgewehrten Versuche ihrer beiden Torhüter Yahav Shamir und Dennis Wipf letztlich nichts.

Bei den Kadetten überzeugten nicht zuletzt der österreichische Flügel Sebastian Frimmel (14 Tore aus 16 Würfen) und Nik Tominec (8 Treffer aus 9 Versuchen).

Erster Verfolger der Schaffhauser ist neu mit einem Punkt Rückstand Kriens-Luzern. Die Zentralschweizer gewannen beim RTV Basel klar 34:23. Die Basler liegen gemeinsam mit Endingen am Tabellenende. Die Aargauer unterlagen zuhause 20:25 gegen Wacker Thun.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare