Pull down to refresh...
zurück

Kantonsrat genehmigt Neubau der Berufsfachschule Winterthur

Der Kantonsrat hat einen Objektkredit in der Höhe von 79 Millionen Franken für den Neubau der Berufsfachschule Winterthur an der Tösstalstrasse bewilligt. Einen Kürzungsantrag in der Höhe von 3,75 Millionen Franken lehnte der Rat ab.

04.12.2023 / 13:51 / von: vbu/sda
Seite drucken Kommentare
0
Der Zürcher Kantonsrat hat am Montag einen Kredit von 79 Millionen Franken für den Neubau der Berufsfachschule Winterthur bewilligt. (Archivbild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Der Zürcher Kantonsrat hat am Montag einen Kredit von 79 Millionen Franken für den Neubau der Berufsfachschule Winterthur bewilligt. (Archivbild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Genehmigung des Kredits war am Montag im Rat im Grundsatz unbestritten. Zu reden gab jedoch ein Kürzungsantrag um 3,75 Millionen Franken. Dieses Geld hätte durch «kostenoptimierte Lösungen» eingespart werden sollen, wobei die Kommissionsmehrheit, von welcher der Antrag stammte, keine genaueren Angaben machte.

Der Kantonsrat lehnte den Antrag jedoch mit 94 zu 76 Stimmen ab. Der gesamte Objektkredit unterstand der Ausgabenbremse. Mit 117 Stimmen erreichte der Kredit das notwendige Quorum von 91 Stimmen problemlos.

Geplant ist ein sechsgeschossiger Neubau, mit 40 Schulzimmern, 24 Gruppenräumen, Café sowie einer Dreifachsporthalle. An dieser Berufsschule wird Betagten-, Behinderten- und Kinderbetreuung gelehrt, zudem sind die Berufe Detailhandel und Dentalassistenz an diesem Standort angesiedelt.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare