Pull down to refresh...
zurück

Kloten muss Tabellenführung abgeben, Thurgau und EHCW verlieren

Am Freitagabend stand in der Swiss League die zweitletzte Runde der Regular Season auf dem Programm. Während Kloten einen Sieg feiern konnte, mussten Thurgau und Winterthur das Eis als Verlierer verlassen.

06.03.2021 / 07:22 / von: vsa/das/sda
Seite drucken Kommentare
0
Er dürfte sich über den klaren Sieg gegen Winterthur freuen: Ajoies Devin Mueller. (Bild: Keystone/Cyril Zingaro)

Er dürfte sich über den klaren Sieg gegen Winterthur freuen: Ajoies Devin Mueller. (Bild: Keystone/Cyril Zingaro)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der Kampf um den Qualifikationssieg in der Swiss League bleibt bis zuletzt spannend. Nach einem Ausrutscher von Leader Kloten steigt Ajoie aus der Pole-Position in die letzte Runde. Ajoie tat sich am Freitag im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Winterthur zwar lange schwer, erfüllte beim 5:2 dank drei Toren in den letzten drei Minuten letztlich aber die Pflicht. Nicht so Kloten. Die Zürcher setzten sich gegen den Tabellenvorletzten EVZ Academy erst nach Verlängerung mit 4:3 durch und liessen damit einen wichtigen Punkt liegen.

Vor der 46. und letzten Runde am Sonntag totalisiert Kloten bei 99 Punkten und hat damit einen Zähler weniger auf dem Konto als Ajoie. Die Jurassier haben es am Sonntag in Visp also in den eigenen Händen, die Qualifikation mit einem Sieg nach 60 Minuten auf Platz 1 zu beenden. Kloten, das in La Chaux-de-Fonds gastiert, ist auf Schützenhilfe angewiesen.

Für den HC Thurgau endete der Abend mit einem 2:4 gegen Sierre. Und auch der EHC Winterthur musste eine Niederlage einstecken. Die Winterthurer haben in Ajoie eine 2:5-Niederlage kassiert. Besser lief es den GCK Lions, welche Visp mit 7:5 besiegten.

Mindestens so spannend wie das Fernduell um den Qualifikationssieg präsentiert sich der enge Kampf um die letzten zwei direkten Playoff-Plätze. Da liegen auf den Positionen 5 bis 8 Olten (68 Punkte) und Thurgau (66) gegenüber Visp und La Chaux-de-Fonds (beide 65) im Vorteil.

Bereits entschieden ist das Duell um Platz 10, der zur Teilnahme an den Pre-Playoffs berechtigt. Dieses Ticket sicherten sich die Biasca Ticino Rockets dank einem 2:1-Heimsieg gegen La Chaux-de-Fonds, während die EVZ Academy auf der Strecke.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare