Pull down to refresh...
zurück

Künstlerin mit Beeinträchtigung stellt in Winterthur aus

Die Winterthurerin Natascha Sancassani stellt zum ersten Mal ihre Bilder und Töpfereien öffentlich aus. Ein Winterthurer Restaurant hilft ihr dabei und stellt der 29-Jährigen, welche mit einer Beeinträchtigung lebt, einen Raum zur Verfügung.

28.06.2022 / 17:28 / von: cfi/evo
Seite drucken Kommentare
1
(Bild: TOP-Medien)

(Bild: TOP-Medien)

(Bild: TOP-Medien)

(Bild: TOP-Medien)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Die 29-jährige Natascha Sancassani erfüllt sich einen Traum. Zum ersten Mal darf sie ihre Bilder und Töpfereien öffentlich ausstellen. Sie malt seit fünf Jahren. Auf die Idee gebracht haben Natascha Freunde. Bei Ihren Bildern ist vor allem die Farbenvielfalt wichtig. Als Werkzeug nutzt sie nicht nur den Pinsel, sondern auch Spachtel, Stempel oder Korken.

Das Töpfern hat Natascha Sancassani dank ihrer Arbeit bei der Brühlgutstiftung vor vier Jahren erlernt. Seither ist sie von der Tätigkeit begeistert. Die Ausstellung kann Natascha Sancassani auch dank dem Winterthurer Restaurant «Zum hinteren Hecht» durchführen. Dies hat ihr nämlich extra einen Raum für die Zeichnungen zur Verfügung gestellt. Ihre Bilder stellt Sie nicht nur aus, sondern verkauft diese auch. Den Erlös spendet Natascha für einen guten Zweck.

TELE TOP hat Natascha Sancassani bei ihrer Ausstellung besucht.

video

Beitrag erfassen

Karin
am 29.06.2022 um 10:13
Das Isch ja mega cool. Schön das es Wirte git wo so ä lässigi und Jungi Künstlerin Unterstützed???????? Respekt a Künstlerin super gmacht ????????❤️