Pull down to refresh...
zurück

Läden in Winterthurer Altstadt in prekärer Lage

Durch die neuen Corona-Massnahmen des Bundes könnte sich die Lage der Geschäfte in der Winterthurer Altstadt erneut verschärfen. Die Verschärfung der Maskenpflicht im Aussenbereich könnte zu weniger Kundschaft und damit erneut zu Umsatzeinbussen führen.

29.10.2020 / 12:21 / von: lpe/mle
Seite drucken Kommentare
2
Die erweiterte Maskenpflicht sei noch tragbar. Die Läden in der Winterthurer Altstadt sind daher froh, dass der Bund keine drastischeren Massnahmen ergriffen hat. (Symbolbild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Die erweiterte Maskenpflicht sei noch tragbar. Die Läden in der Winterthurer Altstadt sind daher froh, dass der Bund keine drastischeren Massnahmen ergriffen hat. (Symbolbild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

2
Schreiben Sie einen Kommentar

Maskenpflicht im Freien, Verbot von privaten Treffen mit mehr als zehn Personen, Schliessung von Discos und Verbot von Kontaktsport: Das sind die wichtigsten schweizweit geltenden Corona-Massnahmen, die der Bundesrat am Mittwoch beschlossen hat.

Die Verschärfung der Maskenpflicht im Aussenbereich könnte zu weniger Kundschaft und damit erneut zu Umsatzeinbussen führen, fürchten die Winterthurer Gewerbler. 

Das lokale Gewerbe habe die erste Corona-Welle knapp überstanden sagt Remo Hahn vom verein «Junge Altstadt Winterthur». Die finanziellen Einbussen des Frühlings hätten durch die Corona-Lockerungen im Sommer wieder zu erhöhten Konsum geführt. Mit der zweiten Welle wird das Alltagsleben und damit das Einkaufserlebnis aber wieder eingeschränkt.

Lockdown wäre nicht tragbar

Die erweiterte Maskenpflicht sei noch tragbar. Die Läden in der Winterthurer Altstadt sind daher froh, dass der Bund keine drastischeren Massnahmen ergriffen hat. Ein zweiter Lockdown wäre nämlich laut Remo Hahn verheerend.

Wie die Läden jetzt mit den neuen Regeln umgehen, im Beitrag von RADIO TOP:

audio

Beitrag erfassen

Locos
am 01.11.2020 um 20:56
In anderen Ländern ist überall im freien Maskenplicht!Aber die in der Schweiz kapieren es einfach nicht!Der 2 Lockdown wird zu 100% kommen!
Dario
am 30.10.2020 um 09:25
Finanzielle Folgen, das Hauptwort 2020! Covid ist nur Nebensache, hauptsache kein Geld verlieren