Pull down to refresh...
zurück

Mieterverband beobachtet Stefanini-Sanierungen genau

Die Stiftung des verstorbenen Winterthurer Immobilienkönigs Bruno Stefanini plant Sanierungen bei den bewirtschafteten Häusern. Die Wohnungen sollen günstig bleiben. Der Mieterverband nimmt die Stiftung beim Wort.

11.07.2019 / 11:44 / von: meg
Seite drucken Kommentare
0
Auch ein Grossteil der Wohnungen in der Winterthurer Altstadt ist im Besitz der Stefanini-Stiftung (Archivbild: RADIO TOP)

Auch ein Grossteil der Wohnungen in der Winterthurer Altstadt ist im Besitz der Stefanini-Stiftung (Archivbild: RADIO TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Stefanini-Wohnungen sind zum Teil seit Monaten in einem maroden Zustand. Trotzdem wurden die Wohnungen nur selten saniert. Die Baufirma Terresta ist für die Sanierungen verantwortlich. Sie hat in den letzten Monaten die Wohnungen genauer unter die Lupe genommen und hat nun Handlungsbedarf ausgemacht. Der Geschäftsführer sagt gegenüber dem «Landboten», die Sanierungsarbeiten sollen sozialverträglich geschehen.

Genau dies ist dem Mieterverband des Kantons Zürich besonders wichtig. Walter Angst, der Kommunikationsverantwortliche sagt: «Wir wollen nicht, dass die Mieten deutlich steigen nur weil die Wohnungen saniert werden.» Der Verband sucht deswegen nun den Dialog mit den Verantwortlichen der Stefanini-Stiftung und der Terresta. Grundsätzlich ist der Verband optimistisch, dass die Sanierungsarbeiten tatsächlich sozialverträglich umgesetzt werden.

Der RADIO TOP Beitrag zu den geplanten Sanierungsarbeiten der Stefanini-Wohnungen mit Reaktionen des Mieterverbandes:

a

Gemäss jetzigem Stand gibt es für sanierungsbedürftigen Wohnungen drei Varianten. Sie werden abgerissen. Sie werden nur zum Teil saniert, dass das Stadtbild erhalten bleibt. Oder sie werden umfassend saniert. Das könnte auch ganze Siedlungen betreffen.

Erste Arbeiten werden noch in diesem Jahr angegangen. Grössere Sanierungsarbeiten, etwa von ganzen Siedlungen, beginnen frühestens in zwei Jahren.

TELE TOP hat mit Mietern von Stefanini Häusern gesprochen:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare