Pull down to refresh...
zurück

Nager legt UPC-Glasfasernetz in Winterthur lahm

Am Donnerstagmorgen mussten UPC-Kunden im Raum Winterthur auf Frühstücksfernsehen verzichten. Grund dafür war ein Nagetier.

10.10.2019 / 09:59 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Die Störung dauerte rund eineinhalb Stunden. (Bild: allestörungen.ch)

Die Störung dauerte rund eineinhalb Stunden. (Bild: allestörungen.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Das Telekom-Unternehmen UPC kämpfte am Donnerstagmorgen mit Störungen ihrer Home-Produkte. Dies betraf das Internet, das Fernsehen und die Festnetz-Telefonie. Hauptsächlich waren Kunden im Raum Winterthur von der Störung betroffen. Auch Haushalte bis Arbon litten unter der Störung. UPC bestätigt gegenüber RADIO TOP entsprechende Berichte von «20 Minuten Online».

Der Grund sei ein Nagetier gewesen, das ein Glasfaserkabel durchbiss. Die Leitung sei durch Techniker bereits repariert worden. Wie viele Haushalte von der Störung betroffen waren, ist unklar. Die Störung dauerte von 7 Uhr bis 8:30 Uhr. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare