Pull down to refresh...
zurück

Natalie Rickli will in den Zürcher Regierungsrat

SVP-Nationalrätin Natalie Rickli will für den Zürcher Regierungsrat kandidieren. Das bestätigt sie in einem Interview. Die Winterthurerin möchte für den zurücktretenden Baudirektor Markus Kägi in die Zürcher Regierung einziehen.

05.08.2018 / 14:50 / von: vbu/sda
Seite drucken Kommentare
0
SVP-Nationalrätin Natalie Rickli (Bild: facebook.com / Natalie Rickli)

SVP-Nationalrätin Natalie Rickli (Bild: facebook.com / Natalie Rickli)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Rickli bestätigt ihr Interesse in einem Interview mit der «NZZ am Sonntag». Kägi tritt im kommenden Frühling nicht mehr zur Wahl an. «Der Kanton Zürich macht eine gute, bürgerliche Politik. Ich will mithelfen, sie fortzuführen», sagt Rickli in der Zeitung. Sie ist eine der bekanntesten Schweizer Politikerinnen und sitzt seit 2007 im Nationalrat. Rickli erzielte bei der Wahl 2011 schweizweit das beste Ergebnis und 2015 das zweitbeste. 

Die Chancen stünden für die 41-jährige Winterthurerin nicht schlecht, sagten Beobachter gegenüber der Zeitung. Allerdings müsse sie über die Stammwählerschaft der SVP hinaus auch Stimmen im liberalen und linksliberalen Segment holen.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare