Pull down to refresh...
zurück

Pfadi Winterthur nicht mehr Leader

Pfadi Winterthur hat es verpasst, den Leaderthron in der Handball-NLA wieder zu übernehmen. Die Winterthurer, die zuletzt vier Siege in Folge hatten feiern können, kamen beim BSV Bern nicht über ein 30:30 hinaus.

14.03.2019 / 21:40 / von: pha/sda
Seite drucken Kommentare
0
Pfadi Trainer Adrian Brüngger im element. (Bild: Archivbild toponline.ch)

Pfadi Trainer Adrian Brüngger im element. (Bild: Archivbild toponline.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

90 Sekunden vor Schluss erzielte Filip Maros die 30:28-Führung für Pfadi Winterthur. Simon Getzmann und Marco Strahm konnten bis 27 Sekunden vor dem Ende noch für die Berner ausgleichen. Dem BSV kam in dieser Phase gelegen, dass sowohl bei Pfadis Topskorer Marvin Lier als auch bei Kevin Jud ein technischer Fehler abgepfiffen wurde.

Pfadi verbleibt damit zwar auf Platz 2, ist aber mit 32 Zählern punktgleich mit den Kadetten Schaffhausen. Der BSV Bern liegt mit 23 Punkten im 4. Rang.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare