Pull down to refresh...
zurück

Privater Gönner rettet Ida-Beiz in Winterthur

Die Betreiber der Ida-Beiz mussten wegen der Coronakrise Konkurs anmelden. Nun erhält das Lokal in der Giesserei in Winterthur Unterstützung und kann weiter geöffnet bleiben.

28.09.2020 / 06:50 / von: asl
Seite drucken Kommentare
0
Ida-Beiz von innen. Die Ida-Beiz in Winterthur kann dank einem privaten Gönner weiter betrieben werden. (Screenshot: ida-beiz.ch)

Die Ida-Beiz in Winterthur kann dank einem privaten Gönner weiter betrieben werden. (Screenshot: ida-beiz.ch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Aufgrund der mit der Coronakrise verbundenen Schliessung musste die Ida-Beiz in der Giesserei Winterthur Konkurs anmelden. Doch jetzt greift ein anonymer Retter dem Lokal finanziell unter die Arme, wie der «Landbote» berichtet. Neben dem privaten Gönner hat aber auch die Genossenschaft für selbstverwaltetes Wohnen zur Rettung beigetragen. Sie sind den Betreibern mit einer vorübergehenden Aussetzung der Miete entgegengekommen.

Volker Kilgour, Wirt der Ida-Beiz, sagt gegenüber der Zeitung, dass der Gönner das Restaurant aufgekauft habe und er mit dem Geld das Konkursamt bezahlen konnte. Dank der Unterstützung kann die Ida-Beiz wieder am Mittag und am Abend Gäste empfangen und bewirten. Die Arbeitsverträge wurden alle übernommen.

Doch nicht nur finanziell wird die Beiz unterstützt. Kilgour erhält von seinem Unterstützer auch Hilfe bei der Buchhaltung. Er kann die Buchhaltung auf die GmbH des Gönners auslagern.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare