Pull down to refresh...
zurück

Probefahrt endet mit Feuer im Motorraum

Bei der Probefahrt eines Leihwagens in Winterthur fing plötzlich der Motorraum an zu brennen. Der Fahrer des Autos musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden.

09.10.2019 / 13:51 / von: vsa
Seite drucken Kommentare
0
Den neun ausgerückten Feuerwehrleuten von Schutz & Intervention Winterthur gelang es das Feuer im Motorraum des Fahrzeugs schnell unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. (Symbolbild: pixabay.com/blickpixel)

Den neun ausgerückten Feuerwehrleuten von Schutz & Intervention Winterthur gelang es das Feuer im Motorraum des Fahrzeugs schnell unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. (Symbolbild: pixabay.com/blickpixel)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Mittwoch fing ein Leihwagen an zu brennen. Kurz vor 10 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Winterthurer Stadtpolizei die Meldung ein, dass es an der Schaffhauserstrasse in Veltheim brenne. Das schreibt die Stadtpolizei in einer Medienmitteilung. 

Als die Einsatzkräfte in Veltheim ankamen, stellten sie fest, dass es sich dabei um einen Brand im Motorraum eines Autos handelte. Den neun eingesetzten Feuerwehrkräften gelang es schnell, den Brand unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. 

Der Fahrer des Autos musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare