Pull down to refresh...
zurück

Rätselspass aus dem Briefkasten

Wegen der Corona-Krise mussten viele Escaperooms ihre Tore dieses Jahr schliessen. Darunter auch die «escapestories GmbH» aus Winterthur. Als Alternative haben die Macher ein «AdventureMail» entwickelt, ein Rätsel-Abo für zu Hause.

02.12.2020 / 08:54 / von: lpe
Seite drucken Kommentare
0
Winterthurer haben eine Rätsel-Post entwickelt. (Bild: escapestories GmbH)

Winterthurer haben eine Rätsel-Post entwickelt. (Bild: escapestories GmbH)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Rätsel-Fans und Hobbydetektive können seit dem Lockdown im Frühling kniffliges Rätsel-Material zu sich nach Hause bestellen. Möglich machts das «AdventureMail». Per Post werden unterschiedliche Rätsel portionenweise nach Hause geliefert. In den eigenen vier Wänden können Einzelpersonen oder Familien an den mysteriösen Fällen arbeiten.

Was dahintersteckt, im TOP Ufsteller:

audio 

Brief und Paket

Zu jedem Rätsel erhalten die Hobby-Detektive ein Paket mit Rätselmaterial. Für das Lösen der Rätsel gebe es keine Zeitbeschränkung. Die Rätsel dauern in der Regel mehrere Wochen, wann die einzelnen Briefe und Pakete eintreffen bleibt geheim. 

Lokale Produktion

Das Rätsel-Abo stösst auf Begeisterung. Bereits 1000 Personen besitzen das «AdventureMail». Das Produkt aus der Feder der Winterthurer «escapestories GmbH» ist ein wahrer Winterthurer Schatz, entwickelt, produziert und gedruckt werde wenn immer möglich lokal in Winterthur. Die einzelnen Rätsel erfindet das Team selbst und ein Grossteil der Rätsel entstehe in liebevoller Handarbeit.

Für die Adventszeit haben die Erfinder ein spezielles Rästel entwickelt. «Der ewige Winter» heisst das Advents-Mail, das finale Rätsel werde passen am 24. Dezember verschickt. Aufgabe der Hobbydetektive sei es, eine drohende Eiszeit zu verhindern.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare