Pull down to refresh...
zurück

Referendum gegen neue Siedlung in Oberwinterthur geglückt

Das Referendums-Komitee hat mehr als drei Mal so viele Unterschriften gegen den Bau der Eichwaldhof-Siedlung in Oberwinterthur gesammelt als nötig. Damit kommt es 2021 zu einer Volksabstimmung.

16.10.2020 / 06:49 / von: szw
Seite drucken Kommentare
0
1591 Winterthurer sind gegen den Bau der neuen Siedlung in Oberwinterthur. (Screenshot: Google Maps)

1591 Winterthurer sind gegen den Bau der neuen Siedlung in Oberwinterthur. (Screenshot: Google Maps)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Nachdem der Winterthurer Gemeinderat den Gestaltungsplan für die Überbauung Eichwaldhof vor einigen Wochen gutgeheissen hat, folgte postwendend ein Referendum. Wie der «Landbote» schreibt, hat das Referendum-Komitee mittlerweile 1591 Unterschriften gesammelt. Nötig gewesen wären lediglich 500. Die Anwohner befürchte hauptsächlich zu viel Durchfahrverkehr.

Weil das Referendums-Komitee genügend Unterschriften gesammelt hat, kommt es nun zu einer Volksabstimmung über das sogenannte «Tor zu Oberi». Diese findet voraussichtlich am 7. März oder 13. Juni 2021 statt. Das Referendum-Komitee möchte nun 10'000 Franken für den Abstimmungskampf sammeln.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare