Pull down to refresh...
zurück

Schüler in Winterthur dürfen das Handy bald im Unterricht nutzen

Bisher mussten Schüler in Winterthur ihr Handy ausschalten und versorgen. Doch nun sollen Schüler ihr Telefon für den Unterricht nutzen dürfen, wie die Zentralschulpflege entschieden hat.

11.01.2019 / 07:27 / von: tvo
Seite drucken Kommentare
0
Ab dem neuen Semester dürfen Handys in Winterthurer Schulen benutzt werden. (Symbolbild: pixabay.com)

Ab dem neuen Semester dürfen Handys in Winterthurer Schulen benutzt werden. (Symbolbild: pixabay.com)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Jürg Altwegg, Stadtrat und Präsident der Zentralschulpflege der Stadt Winterthur bestätigt gegenüber dem «Landboten», dass Handys ab dem nächsten Semester im Unterricht eingesetzt werden sollen. Allerdings nur dann, wenn es die Lehrperson erlaubt. So dürften Handy für den privaten Zweck weiterhin nicht im Unterricht benutzt werden. Auch in den Pausen sei die Nutzung von Handy weiterhin nicht erlaubt. 

Smartphones können im Unterricht eine Hilfe sein, sie werden als Recherche- oder Trainingswerkzeug gebraucht oder können für Bild- oder Tonaufnahmen verwendet werden. 

Im Sommer hatte bereits die Stadt Zürich ihr Handy-Regime an Schulen gelockert. An der Kantonsschule Romanshorn sind Smartphones im Unterricht sogar Pflicht.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare