Pull down to refresh...
zurück

Schweizer Sieg zur Eröffnung der Faustball-WM

Am Sonntag hat die Faustball-WM auf der Schützenwiese in Winterthur begonnen. Laut den Organisatoren ist der Auftakt gelungen. Auch die Schweizer Nationalmannschaft war erfolgreich. Sie gewann das erste Spiel gegen Chile.

11.08.2019 / 19:43 / von: sbr/tbr
Seite drucken Kommentare
0
Mario Kohler konnte mit seinen Teamkollegen einen 3:0-Auftaktsieg gegen Chile feiern (Bild: Swiss Faustball/ Fabio Baranzini)

Mario Kohler konnte mit seinen Teamkollegen einen 3:0-Auftaktsieg gegen Chile feiern (Bild: Swiss Faustball/ Fabio Baranzini)

Vor einer tollen Kulisse im WM-Stadion Schützenwiese in Winterthur gewinnen Raphael Schlattinger und seine Teamkollegen ihr erstes Spiel gegen Chile (Bild: Swiss Faustball/ Fabio Baranzini)

Vor einer tollen Kulisse im WM-Stadion Schützenwiese in Winterthur gewinnen Raphael Schlattinger und seine Teamkollegen ihr erstes Spiel gegen Chile (Bild: Swiss Faustball/ Fabio Baranzini)

Jan Meier wurde im dritten Satz eingewechselt und feierte ein erfolgreiches WM-Debüt (Bild: Swiss Faustball/ Fabio Baranzini)

Jan Meier wurde im dritten Satz eingewechselt und feierte ein erfolgreiches WM-Debüt (Bild: Swiss Faustball/ Fabio Baranzini)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Schweiz gewinnt ihr erstes Spiel an der Heim-WM in Winterthur mit 3:0 gegen Chile. Es sei ein solider Auftakt gewesen, schreibt Swiss Faustball in einer Medienmitteilung. «Der Sieg war jedoch ein hartes Stück Arbeit, denn die Südamerikaner erwiesen sich als der erwartet unbequeme Gegner.» Die Schweiz gehört neben Deutschland, Brasilien und Österreich zu den Top Favoriten.

Nicht nur dank dem Sieg der Schweizer Nationalmannschaft war die Stimmung am Eröffnungstag gut. Der OK-Präsident sowie die Fans freuten sich auf die Eröffnungsfeier und darauf für ihr Team mitzufiebern.

TELE TOP hat die Faustball WM 2019 in Winterthur am Eröffnungstag besucht:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare