Pull down to refresh...
zurück

Stadt Winterthur sperrt «Bäumli»

Das «Bäumli» auf dem Goldenberg in Winterthur wird ab kommendem Freitag um 12 Uhr gesperrt. Dies hat das zuständige Tiefbauamt gestützt auf die Verordnung des Bundesrats und das Strassenverkehrsrecht verfügt.

01.04.2020 / 14:32 / von: mma
Seite drucken Kommentare
3
Die Stadt sperrt die Aussichtsterrasse ab Freitag. (Screenshot: Google Maps)

Die Stadt sperrt die Aussichtsterrasse ab Freitag. (Screenshot: Google Maps)

3
Schreiben Sie einen Kommentar

In den vergangenen Tagen stellte die Stadtpolizei Winterthur fest, dass sich ein Teil der Bevölkerung nicht an die vom Bundesrat vorgegebenen Regeln des Social Distancing hält. Aus diesem Grund hat der Kommandant des Stadtführungsstabs den Antrag gestellt, geeignete Massnahmen einzuleiten.

Das zuständige Tiefbauamt hat in der Folge nun verfügt, dass die beliebte Aussichtsterrasse «Bäumli» auf dem Goldenberg gesperrt wird. Dies teilt die Stadt am Mittwoch mit. Die Sperrung weiterer Örtlichkeiten werde fortlaufend geprüft.

Diese Massnahme tritt ab Freitag um 12 Uhr in Kraft und gelte für die Dauer der ausserordentlichen Lage gemäss Epidemiengesetzgebung.

Beitrag erfassen

Felix & Christina
am 02.04.2020 um 22:01
Wenn wir auf dem Bäumli sind, halten sich 99 Prozent der Leute an die Regeln. Ist diese Massnahme "angemessen", wie es in der Medienmitteilung der Stadt heisst oder eher Corona-Fieber? Warum nicht zuerst eine Hinweistafel? Und wenn das nicht reicht, an schönen Tagen sympathische StadtpolizistInnen vorbeischauen lassen?
Ramon
am 02.04.2020 um 12:59
Diese Pandemie dient dazu die Verschuldung der Staaten zu vertuschen und den überfälligen Finanzmarkt zu crashen. Schon komisch, dass Videos welche dies ansprechen kurz nach dem uploaded auf YouTube, ect. wieder entfernt werden. Wiedermal ein klassisches Beispiel wie Massenmanipulation funktioniert...
Borel
am 01.04.2020 um 22:28
Es ist traurig, dass es in einer so unglaublich schwierigen Zeit immer noch Leute gibt, die sich nicht an die Anordnungen des Bundesrates halten. Gerade heute habe ich selber beobachtet, wie sich in der Steinberggasse (die Brunnen dort sind teilweise immer noch beliebte Treffpunkte), Bekannte mit Küsschen rechts, Küsschen links und Umarmungen begrüsst haben. Was nützt es da, darauf zu achten, dass man nicht mehr als 5 Personen ist und nach der hautnahen Begrüssung wieder etwas mehr Abstand zu halten? Soll wohl einfach so aussehen als wenn.....????Da sollte man bei schönem Wetter unbedingt mehr kontrollieren.