Pull down to refresh...
zurück

Stadtpolizei hebt Hanfplantage in Winterthur Grüze aus

Im Winterthurer Stadtteil Grüze hat die Stadtpolizei eine Hanfplantage ausgehoben. Über 1'000 Hanfpflanzen wurden im Keller eines Geschäftsgebäudes entdeckt.

09.07.2020 / 14:03 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Im Keller wurden mehrere hundert Hanfpflanzen entdeckt. (Bild: RADIO TOP)

Im Keller wurden mehrere hundert Hanfpflanzen entdeckt. (Bild: RADIO TOP)

Über 1'000 Hanfpflanzen wurden beschlagnahmt. (Bild: zVg/Stadtpolizei Winterthur)

Über 1'000 Hanfpflanzen wurden beschlagnahmt. (Bild: zVg/Stadtpolizei Winterthur)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Stadtpolizei Winterthur ist einer Hanfplantage auf die Schliche gekommen. Am Donnerstag hat sie im Winterthurer Stadtteil Grüze, im Keller eines Geschäftsgebäudes an der Industriestrasse, in dem auch das Theater Kanton Zürich ansässig ist, über 1'000 Hanfpflanzen sowie Beleuchtungs- und Bewässerungsmaterial beschlagnahmt. Dies geht aus einer Medienmitteilung vom Donnerstag hervor.

Wie die Stadtpolizei weiter schreibt, seien die Hinweise aus der Bevölkerung gekommen. Anwohner hätten starken Marihuanageruch wahrgenommen, wie Stadtpolizei-Sprecher Michael Wirz gegenüber RADIO TOP erklärt. Der 41-jährige Mieter des Raums wurde vorläufig festgenommen. Er gab zu, die Anlage betrieben zu haben. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare