Pull down to refresh...
zurück

Unbekannte sprengen Bancomaten in Winterthur

In Winterthur haben am frühen Mittwochmorgen Unbekannte zwei Bancomaten in die Luft gejagt. Die Täter konnten flüchten. Der Sachschaden dürfte hunderttausend Franken übersteigen.

09.06.2021 / 06:48 / von: mma
Seite drucken Kommentare
0
Teile der Automaten wurden dabei mehrere Meter weit weggeschleudert. (Bild: BRK News)

Teile der Automaten wurden dabei mehrere Meter weit weggeschleudert. (Bild: BRK News)

Das Gebäude, in dem die Automaten waren, wurde komplett zerstört. (Bild: BRK News)

Das Gebäude, in dem die Automaten waren, wurde komplett zerstört. (Bild: BRK News)

Die Täter konnten flüchten. (Bild: BRK News)

Die Täter konnten flüchten. (Bild: BRK News)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

In Winterthur haben Unbekannte an der Rudolf-Diesel-Strasse zwei Bancomaten in die Luft gesprengt. Dies teilt die Kantonspolizei Zürich mit. Durch die Detonation wurden sowohl das freistehende Gebäude, wie auch die beiden Geldautomaten stark beschädigt. Teile der Automaten wurden dabei mehrere Meter weit weggeschleudert, heisst es in der Mitteilung weiter.

Trotz der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Täter flüchten. Aufgrund der Zerstörung des Objektes sei nach jetzigem Ermittlungsstand davon auszugehen, dass ein Grossteil des Geldes für die Täter unerreichbar blieb, schreibt die Polizei. Der entstandene Sachschaden dürfte hunderttausend Franken übersteigen.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stadtpolizei Winterthur, die Feuerwehr von Schutz & Intervention Winterthur sowie das Forensische Institut Zürich im Einsatz.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare