Pull down to refresh...
zurück

«Von der Technik her haben wir den gleichen Standard wie im Spital»

Am Kantonsspital Winterthur (KSW) hat am Dienstag eine Schulung stattgefunden, bei der die Neonatologie und der Rettungsdienst den Transport vom Neugeborenen im Inkubator üben. Mit dem neuen Inkubator wird Neugeborenen eine besonders hohe Sicherheit geboten.

15.06.2021 / 17:39 / von: kpa/mma/mju
Seite drucken Kommentare
1
Die Neonatologen und Rettungskräfte stabilisieren die Lage des Babys. (Bild: TOP-MEDIEN)

Die Neonatologen und Rettungskräfte stabilisieren die Lage des Babys. (Bild: TOP-MEDIEN)

Der neue Inkubator des Kantonsspital Winterthur ist ideal geeignet für Rettungswagen und Rega Transporte. (Bild: TOP-MEDIEN)

Der neue Inkubator des Kantonsspital Winterthur ist ideal geeignet für Rettungswagen und Rega Transporte. (Bild: TOP-MEDIEN)

Das Baby im Inkubator wird in den Rettungswagen geschoben. (Bild: TOP-MEDIEN)

Das Baby im Inkubator wird in den Rettungswagen geschoben. (Bild: TOP-MEDIEN)

Nachdem die Lage des Babys stabil ist, können die Rettungskräfte mit dem Rettungswagen losfahren. (Bild: TOP-MEDIEN)

Nachdem die Lage des Babys stabil ist, können die Rettungskräfte mit dem Rettungswagen losfahren. (Bild: TOP-MEDIEN)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Bei der Schulung vom Kantonsspital Winterthur wird der Ablauf mit dem neuen Inkubator geübt. Das Kantonsspital Winterthur ist das erste Spital weltweit, welches diesen Inkubator verwendet. Das Besondere: Babys bis zu einem Alter von sechs Monaten können transportiert werden und ein mobiles Beatmungsgerät ermöglicht eine Rettung auch an schwer möglichen Orten, ohne einen Beatmungsunterbruch. Zusätzlich kann das Inkubationsgerät auch mit dem Rettungswagen oder der Rega transportiert werden.

Jährlich werden 160 bis 180 Babys mit der Inkubationsmaschine verlegt, erzählt Markus Huggler, Leiter des Rettungsdienst Winterthur. Dies sind nicht nur ambulante Fälle, sondern auch Transporte von Spital zu Spital, da das KSW eines der wenigen Spitäler mit einer Abteilung für Neonatologie ist. «Wir sind für den Transport und den technischen Teil zuständig, die Neonatologie für den medizinischen Teil», sagt er gegenüber RADIO TOP.

«Von der Technik her haben wir den gleichen Standard wie wir es im Spital haben», sagt Lukas Hegi, Chefarzt der Klinik für Neonatologie in Winterthur über den neuen Inkubator.

Was der Chefarzt und Leiter Rettungsdienst über den neuen Inkubator vom KSW erzählen, im Beitrag von RADIO TOP:

audio

TELE TOP war bei einer Übung mit dem neuen Inkubator dabei:

video

Beitrag erfassen

K.F.
am 16.06.2021 um 17:02
Ich hatte letztes Jahr eine Tumor-Operation im KSW und war rundum zufrieden. Ein tolles Team!