Pull down to refresh...
zurück

Vorbereitungen für Winterthurer Mittelalterspektakel laufen auf Hochtouren

Trotz Anfeindungen im Internet und Corona-Einschränkungen bauen die Organisatoren des Mittelalterspektakels Winterthur seit Montag mit Elan das Festgelände auf. Starten soll das Fest am Freitag und es soll verschiedene Markt- und Spielstände geben.

19.07.2021 / 19:16 / von: mho/mle
Seite drucken Kommentare
0
Am Montag wurden mehrere Ladungen Fahnen, Stühle, Tore oder Zelte auf den Teuchelweiherplatz in Winterthur gebracht. (Bild: TOP-Medien)

Am Montag wurden mehrere Ladungen Fahnen, Stühle, Tore oder Zelte auf den Teuchelweiherplatz in Winterthur gebracht. (Bild: TOP-Medien)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Am Mittelalterspektakel in Winterthur können Besucher verschiedene mittelalterliche Güter anschauen und Ritterkämpfe verfolgen. Das Fest findet unter den Auflagen der Behörden statt, alle Gäste müssen ein Covid-Zertifikat vorweisen. 

Der Weg hierhin war für die Veranstalter nicht immer einfach. Im Vorfeld wurden sie im Internet schwer angefeindet. Wie Organisator Martin Suter gegenüber dem «Blick» sagt, war das Covid-Zertifikat der Auslöser für die Anfeindungen. Einige Fans aus der Szene beschimpften Suter dafür. Nicht nur Anfeindungen bereiteten den Organisatoren im Vorfeld Probleme. Sie hatten auch viel weniger angemeldete Marktfahrer. Dies unter anderem weil einige während der Corona-Krise ihren Betrieb einstellen mussten. 

Trotz der coronabedingten Widrigkeiten und dem Gegenwind aus der eigenen Szene kann das Mittelalterspektakel Winterthur nun stattfinden. Am Montag leeren OK-Präsident Martin Suter und Bauchef Roger Meier dafür ihr Lager in Erlosen bei Hinwil ZH. Mehrere Lieferwagen karren das Material - Fahnen, Stühle, Tore oder Zelte - anschliessend auf den Teuchelweiherplatz in Winterthur. Die Aufbauarbeiten beginnen am Dienstag.

Im Interview mit TELE TOP sprechen Martin Suter und Roger Meier vom OK des Mittelalterspektakels über die Vorbereitungen: 

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare