Pull down to refresh...
zurück

Vorlesen kennt keine Altersgrenze

Am Schweizer Vorlesetag nehmen sich Botschafter Zeit und besuchen Schulen, um Geschichten aller Art zu erzählen – von Kindergeschichten über Zeitungsartikel bis hin zu persönlichen Lebensgeschichten.

22.05.2019 / 17:49 / von: mwe
Seite drucken Kommentare
0
Beni Thurnherr liest auch dieses Jahr in Winterthur vor. (Bild: Screenshot/TELE TOP)

Beni Thurnherr liest auch dieses Jahr in Winterthur vor. (Bild: Screenshot/TELE TOP)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Sich hinsetzen, zuhören und eintauchen. Das Vorlesen soll laut Schweizerisches Institut für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM) nicht nur zur Förderung der Entwicklung beisteuern sondern auch ein wunderbares, gemeinschaftliches Erlebnis sein. Ein Tagesritual, welches sich speziell für Zuhause gut eignet.

Beni Thurnheer teilt seine Geschichten mit den Schülern vom Schulhaus Rosenau in Winterthur:

video

Beitrag erfassen

Keine Kommentare