Pull down to refresh...
zurück

Weitere Konsequenzen nach Skandalspiel

FCW-Chef Andreas Mösli gibt auf Anfrage von RADIO TOP bekannt, dass es zu weiteren Konsequenzen aus dem Skandalspiel gegen den FC Schaffhausen kommen wird. Möglich wären weitere Stadionverbote.

13.06.2019 / 11:22 / von: lli
Seite drucken Kommentare
0
Beim Skandalspiel hatten Fans des FC Schaffhausen ein frauenfeindliches und sexistisches Banner aufgehängt. (Bild: facebook.com/Toja Rauch)

Beim Skandalspiel hatten Fans des FC Schaffhausen ein frauenfeindliches und sexistisches Banner aufgehängt. (Bild: facebook.com/Toja Rauch)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Der FC Winterthur wird vermutlich weitere Konsequenzen aus dem Skandalspiel gegen den FC Schaffhausen ziehen. Dies hat der Geschäftsführer Andreas Mösli gegenüber RADIO TOP bestätigt. Voraussichtlich wird es dabei zu weiteren Stadionverboten kommen. Erst kürzlich wurde bekannt, dass der Club ein Stadionverbot gegen einen eigenen Fan aussprechen wird.

Ein definitives Stadionverbot gegen den betroffenen Fan wurde aber nach wie vor nicht ausgesprochen. Es fehlen noch die polizeilichen Angaben dazu. Auch deutsche Ermittler sind involviert.

Wann und wie viele neue Stadionverbote ausgesprochen werden, ist noch offen. Auch ob es sich wieder um eigene Fans handelt, ist unklar. Die polizeilichen Ermittlungen dazu laufen noch.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare