Pull down to refresh...
zurück

Wil setzt sich gegen Schaffhausen durch – Winterthur spielt unentschieden

In der achten Runde der Challenge League besiegt der FC Wil den FC Schaffhausen zuhause mit 2:0. Der FC Winterthur erreicht ebenfalls zuhause ein 0:0

25.09.2021 / 10:18 / von: jis/sda
Seite drucken Kommentare
0
Die Wiler konnten zuhause gegen den FC Schaffhausen gewinnen. (Bild: TOP-Medien)

Die Wiler konnten zuhause gegen den FC Schaffhausen gewinnen. (Bild: TOP-Medien)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Die Wiler fanden besser in die Partie im Bergholz. Bereits nach neun Minuten war der Schaffhauser Torwart bezwungen. Sofian Bahloul schoss die Wiler in Führung zum zwischenzeitlichen 1:0. Lediglich drei Minuten nach Wiederanpfiff musste der Schaffhauser Torwart erneut hinter sich greifen. Sofian Bahloul traff zum 2:0. Für den französischen Neuzugang waren es bereits die Saisontore vier und fünf. Mit diesem Resultat trennten sich die beiden Ostschweizer Mannschaften. Der FC Wil zeigte einen abgeklärten Auftritt. Trotz mehrmaligem Vorstoss der Schaffhauser blieben die Gäste torlos.

Keine Tore im Spitzenspiel in Winterthur

Winterthur lässt zum Auftakt der achten Runde der Challenge League erneut Punkte liegen. Drei Tage nach der ersten Saisonniederlage trennt sich der Tabellenzweite zuhause gegen Aarau torlos unentschieden.

In einer umkämpften Partie standen beide Teams vor 4500 Zuschauern auf der Winterthurer Schützenwiese je einmal nahe am Führungstor. Vor der Pause köpfelte Aaraus Mickaël Almeida (37.) nach einer schönen Flanke von Jan Kronig den Ball ans Lattenkreuz. Nach 67 Minuten traf Winterthurs Samir Ramizi mit einem satten Schuss aus dem Hinterhalt den linken Pfosten.

Neuchâtel Xamax kann am Samstag mit einem Sieg in Thun die Tabellenführung gegenüber den zweitplatzierten Winterthurern auf vier Punkte auszubauen. Dahinter folgt Aarau auf Platz drei.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare