Pull down to refresh...
zurück

Wincasa kehrt Winterthur den Rücken

Die Immobilienfirma Wincasa gibt ihren Hauptsitz in Winterthur auf. Sie zieht mit ihren 200 Angestellten nach Zürich-Albisrieden.

09.11.2019 / 08:42 / von: das
Seite drucken Kommentare
1
Blick auf den Wincasa-Hauptsitz in Winterthur. (Bild: wincasa.ch)

Blick auf den Wincasa-Hauptsitz in Winterthur. (Bild: wincasa.ch)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Gemäss Informationen des «Landboten» soll der Sitz an der Grüzefeldstrasse bis Ende Mai geräumt sein. Trotz Verlagerung des Hauptsitzes bleibt Wincasa in Winterthur vertreten. Die lokale Filiale im Eulachhaus und die Büros im Roten Turm bleiben bestehen.

Wincasa und Winterthur haben eine lange Vergangenheit. Die Immobilienfirma wurde 1999 in Winterthur gegründet. Sie entstand im Rahmen der Auslagerung des Immobiliengeschäfts der damaligen Winterthur-Versicherung.

Beitrag erfassen

Suan
am 10.11.2019 um 11:11
Das sind die Konsequenzen von der unfreundlichen Winterthurer Firmen Politik. Nur weiter so. Ein Wunder dass SWICA nicht gegangen ist.