Pull down to refresh...
zurück

Winterthur gewinnt erstes Heimspiel - Schaffhausen weiter souverän

Der FC Winterthur rehabilitiert sich für die Niederlage beim Saisonstart. Im ersten Heimspiel seit langem auf der Schützenwiese gewinnt er 5:2. Auch Schaffhausen siegt.

25.09.2020 / 21:42 / von: lny
Seite drucken Kommentare
0
Die Spieler feiern das 1:0 durch Davide Callà. (Screenshot: Teleclub)

Die Spieler feiern das 1:0 durch Davide Callà. (Screenshot: Teleclub)

Der FC Winterthur trug sein erstes Heimspiel der neuen Saison aus. (Bild: zVg)

Der FC Winterthur trug sein erstes Heimspiel der neuen Saison aus. (Bild: zVg)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Vor einer Woche verlor der FC Winterthur das Kantonsderby gegen GC mit 2:3. Im ersten Heimspiel der neuen Saison ist davon wenig zu sehen. Gleich mit 5:2 fegen die Winterthurer den FC Aarau vom Platz. Bereits nach fünf Minuten trifft Captain Davide Callà zum 1:0. Nach einer halben Stunde erhöht Roman Buess per Penalty auf 2:0. Auf das 2:1 in der 35. Minute folgt umgehend das 3:1. Auch der Anschlusstreffer in der 60. Minute bringt den FC Winterthur nicht aus der Ruhe. Mit zwei weiteren Treffern sichern sich die Winterthurer den Sieg. Vier Spieler tragen sich in die Torschützenliste ein. 

Auch der FC Schaffhausen siegt. Er schlägt Neuchâtel Xamax auswärts mit 3:0. Es ist der zweite Sieg in Serie, die Schaffhauser führen die Tabelle darum vorerst an, dies mit einem Torverhältnis von 8:2. 

Beitrag erfassen

Keine Kommentare