Pull down to refresh...
zurück

Ohne Autobillet erwischt: Mann flüchtet in Winterthur zu Fuss vor Polizei

Am Montagabend ist ein 23-Jähriger in Winterthur zu Fuss vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Er hatte zuvor ein Auto ohne Führerausweis gelenkt.

20.07.2021 / 16:37 / von: mle/sda
Seite drucken Kommentare
1
Die Winterthurer Stadtpolizei fiel ein sportlicher Autolenker auf: Bei der Kontrolle zeigte sich, er besitzt keinen Führerausweis. (Symbolbild: Stadtpolizei Winterthur)

Die Winterthurer Stadtpolizei fiel ein sportlicher Autolenker auf: Bei der Kontrolle zeigte sich, er besitzt keinen Führerausweis. (Symbolbild: Stadtpolizei Winterthur)

1
Schreiben Sie einen Kommentar

Ein 23-jähriger Autolenker ist der Stadtpolizei Winterthur am Montagabend durch seine «sportliche Fahrweise» aufgefallen: Als er kontrolliert werden sollte, wechselte er zunächst den Platz mit seiner Freundin auf dem Beifahrersitz - und ergriff danach sportlich zu Fuss die Flucht.

Der Schweizer konnte kurz drauf aber kontrolliert und befragt werden, wie die Stadtpolizei am Dienstag mitteilte. Dabei stellte sich heraus, dass er keinen Führerausweis besitzt.

Dessen 20-jährige Freundin räumte ein, dass sie ihrem Partner das Fahrzeug überlassen habe, obwohl sie gewusst habe, dass er kein Motorfahrzeug lenken dürfe. Beide werden sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten müssen.

Beitrag erfassen

Wer bremst verliert
am 21.07.2021 um 02:53
Da haben die Fussgänger und Velofahrer wieder mal Glück gehabt! Auto verschrotten, die Beiden werden es sonst nie kapieren!