Pull down to refresh...
zurück

Winterthur schliesst alle Museen und Sportzentren

Der Stadtrat von Winterthur hat am Sonntag beschlossen, sämtliche öffentliche Einrichtungen bis zum 30. April zu schliessen. Die Departemente werden ausserdem ermächtigt, entbehrliche Dienstleistungen einzustellen.

16.03.2020 / 12:24 / von: sda/mco
Seite drucken Kommentare
0
Die Stadt Winterthur schliesst die öffentlichen Einrichtungen im Kultur-, Unterhaltungs- und Freizeitbereich bis zum 30. April. (Symbolbild: Pixabay.com/thomasstaub)

Die Stadt Winterthur schliesst die öffentlichen Einrichtungen im Kultur-, Unterhaltungs- und Freizeitbereich bis zum 30. April. (Symbolbild: Pixabay.com/thomasstaub)

0
Schreiben Sie einen Kommentar

Zu den betroffenen Einrichtungen zählen unter anderem Museen, Bibliotheken, Sportzentren, Schwimmbäder, Turnhallen und Garderobenanlagen, wie die Stadt Winterthur am Montag mitteilte. Die Institutionen sollen bis Ende April geschlossen bleiben.

Die Departemente erhalten zudem die Befugnis, entbehrliche Dienstleistungen einzustellen, wobei die Leistungen soweit möglich im Homeoffice weiter zu erbringen seien. Es sei aber möglich, dass gewisse Dienstleistungen der Stadtverwaltung vorübergehend ausgesetzt werden oder nur noch via Internet, Telefon oder Post erledigt werden können.

Alle aktuellen Entwicklungen rund um die Ausbreitung des Coronavirus in der Schweiz gibt es laufend aktualisiert in unserem Coronavirus-Ticker.

Beitrag erfassen

Keine Kommentare